Google+ Gewürze - Ferien in Brasilien
Zuletzt gesehen
Reiseleiter.jpg

Reisebegleitung

Preis:50.00EUR







Fahrplan - Nahverkehr



Topurlaub-24 Routen

  • B
  •  Route anzeigen


Neues Produkt
Besuche heute:
#: 127von: 61736
QR-Code

Suche4all.de Webkatalog und Webverzeichnis

Protected by Copyscape Original Content Checker

infoshop-24.de Trustcheck Seal

spamfree



Bewertungen zu infoshop-24.de

Infoshop-24 Bewertung

www.Infoshop-24.de

In der Kategorie Freizeit


Infoshop-24.de - 2. Platz

Platz 2 im Juli/August 2014

www.Topurlaub-24.de



Diese Webseite ist OK?


Dann hier voten

Gewürze aus Brasilien

Tiere und Pflanzen » Agricultura Brasil » Gewürze aus Brasilien

  • Santa Maria
    Santa Maria
  • Gewürze
    Gewürze

Kräuter, Gewürze und Extrakte

Wir sind auch heute immer noch auf der Suche nach dem außergewöhnlichen Geschmack. Wie man Gewürze selber herstellt, dass ist für viele Hobbyköche echtes Neuland. Die Welt der Gewürze und Gewürz­mischungen ist vielfältig und grenzenlos.

Kennen Sie das "Tempero Baiano" - die Gewürz­mischung aus Bahia für Fleischgerichte mit Oregano, Koriander, Chili, Kreuzkümmel, Pepperoni, Pfeffer und Curcuma? Wie stehts mit den speziellen Gewürz­mischungen für den Churrascogrill mit Oregano, Koriander, Petersilie, Thymian, roten Chilis und grobkörnigem Salz?

Nein, das kennen Sie nicht? Da macht es Sinn sich mit Gewürzen etwas näher zu beschäftigen. Erfahren Sie alles über brasilianische Gewürze, wie und wo man diese selbst anbauen, herstellen oder kaufen kann.

Kräuter und Gewürzpflanzen verbessern die Luft in geschlossenen Räumen. Basilikum, Petersilie, Schnittlauch, Frühlingszwiebeln, Minze, Zitronengras, Stevia, Ingwer und andere Gewürze sorgen für einen angenehmen und natürlichen Duft in der Wohnung. Selbst gepflanzte Gewürze in kleinen Töpfen machen chemische und künstliche Düfte, die in Verdacht stehen Allergien zu fördern, überflüssig. So ganz nebenbei ernten wir auch immer frische Kräuter für die Küche.

  • Der Amburana-Baum

    Amburana

    Tropenholz und Gewürz

    Die Caatinga ist eine brasilianische Landschaft mit semiaridem Klima und erstreckt sich über die Bundesstaaten Maranhão, Piauí, Ceará, Rio Grande do Norte, Paraíba, Pernambuco, Alagoas, Sergipe, Bahia und einem Teil von Minas Gerais. Mit einer Ausdehnung von 844.000 km2 ist die Caatinga doppelt so groß, wie Deutschland. Der Name Caatinga bedeutet "weißer Wald". Dieser Name bezieht sich auf die vorherrschende Farbe der Vegetation während der Trockenzeit, in der fast alle Pflanzen ihre Blätter verlieren. Im Winter blühen die grünen Blätter und Blüten wegen den dann beginnenden Regenfällen wieder. Hier wächst der 15 - 30 m hohe Amburana - Baum.

  • By João Medeiros (Xylopia<br>sericea) [CC BY 2.0  (https:<br>//creativecommons.org<br>/licenses/by/2.0)], via<br>Wikimedia Commons

    Embiriba

    Berühmte Gewürze waren der Grund für die großen Reisen, die zu der Entdeckung der neuen Welt geführt haben. Heute können wir wieder Reisen unternehmen um Gewürze zu entdecken. Dieses Mal sind es die Pflanzen und Samen aus den brasilianischen Wäldern. Embriba ist ein in der brasilianischen Savanne heimischer Baum, dessen Samen sehr aromatisch sind und als Gewürz, beispielsweise als Pfefferersatz genutzt werden. Dieser brasilianische Pfeffer erinnert an den Zimtgeschmack. Das Gewürz hat komplexe Aromen, eine Kombination aus süß und scharf. Embiriba kann ebenso bei der Herstellung von Süßigkeiten und Getränken verwendet werden. Es sollte gemahlen und mit den Speisen vermischt werden.

  • Amazonia_Brazilian_Beer.jpg

    Puxuri

    Puxuri, oft auch Pichuri genannt, gehört zu der Pflanzenfamilie mit dem wissenschaftlichen Namen Licaria puchury major. Botanische Synonyme sind: Nectandra pichury major Peckolt, Nectandra puchury major (Mart.) Andere gebräuchliche Namen: Pichurim, Pixuri.

    Puxuri oder Pichuri ist in Deutschland fast gänzlich unbekannt, obwohl die brasilianischen Samen aus denen man die Gewürze gewinnt, nicht leicht verderblich sind und problemlos auf dem Amazonas mit Hochseeschiffen ab Manaos auch nach Europa verschifft und exportiert werden könnten. Ein am Amazonas gebrautes Bier mit dem Würzstoff Puxuri hingegen wird in großen Mengen nach Europa exportiert.

  • Ameise

    Tanajura - Maniwara

    In der Stadt São Paulo finden wir einige Restaurants, die Gerichte mit Elementen der einheimischen Küche servieren. Wie Tucupi, Ente in Tucupi, Fisch gebraten im Bananenblatt, Tacacá, Moqueca Baiana und andere. Einige dieser Restaurants gehören brasilianischen Sterneköchen, eines davon dem renommierten Küchenchef Alex Atala. Er hat den Gebrauch von Ameisen als Zutat und Gewürz in die brasilianische Spitzenküche eingeführt. Einige Ameisenarten werden häufig von indigenen Völkern der Amazonasregion verzehrt. Ameisen, pur, fritiert, als Gewürz oder zusammen mit Manjokmehl sind eine Delikatesse in Brasilien.

  • By João Medeiros (Xylopia<br>aromatica) [CC BY 2.0  (https:<br>//creativecommons.org/<br>licenses/by/2.0)], via<br>Wikimedia Commons

    Affenpfeffer

    ... ist eine merkwürdig geformte Frucht mit zahlreichen kleinen Lappen, die in einer Art Cluster angeordnet sind. Die Haut ist hellgrün, mit einer roten Pulpa, die schwarze Samen umhüllt. Die Samen  schmecken und riechen fast wie schwarzer Pfeffer. Einheimische brasilianische Samen werden von Sterneköchen wie Ana Luiza Trajano, São Paulo oder Felipe Schaedler, Manaus anstelle von  traditionellen Gewürzen eingesetzt. Diese duftenden Samen sind in der brasilianischen Volksmedizin, bei Parfümherstellern und als hausgemachte Düfte bekannt. Als Gewürz werden sie ausserhalb Brasiliens eher selten verwendet. Aber wie die britische Kochbuchautorin Claudia Roden sagt, "Alles, was Geschmack oder Aroma zum Essen hinzufügen kann, wird in den Küchen verwendet". So kamen auch brasilianische Gewürze wie Cumaru, Affenpfeffer, Embiriba, Puxuri und Amburana in der Küche zur Anwendung.

  • Roter Pfeffer

    Die Schinusbeere

    Gewürz oder Heilmittel?

    Die rote Schinusbeere "Schinus terebinthifolius Raddi" aus Brasilien oder "Schinus molle" aus Peru ist in hochwertigen Pfeffermischungen und auch pur als Gewürz erhältlich. Die Schinusbeere, auch Weihnachtsbeere genannt und unter dem Namen "Roter Pfeffer" oder "Rosa Pfeffer" im Gewürzhandel erhältlich, wird im Amazonas - Regenwald von den Indios als Heilmittel gegen Infektionen genutzt. Die Schinusbeere des brasilianischen Pfefferbaumes kann Antibiotika resistente Bakterien bekämpfen. Der brasilianische Pfefferbaum ist eine invasive Pflanze in Florida, die ursprünglich im amazonischen Regenwald beheimatet war.

  • Annatto - Urucum

    Annatto-Urucum

    Das exotische Gewürz Urucum macht den Unterschied.

    Achiote (Bixa orellana) ist ein Strauch oder kleiner Baum, der aus der tropischen Region Amerikas stammt. Die Ureinwohner Nord-, Mittel- und Südamerikas verwendeten ursprünglich die Samen, die sich in stacheligen Kapseln befinden, um die Farbe für rote Körperbemalung und Lippenstifte herzustellen. Aus diesem Grund wird der Achiotestrauch manchmal als Lippenstiftbaum bezeichnet.

    Die gemahlenen Samen des Achiote - Strauches werden häufig in traditionellen Gerichten in Süd- und Mittelamerika, der Karibik und Mexiko verwendet, wie "Cochinita Pibil", "Huhn in Achiote" und "Caldo de Olla". Annatto und seine Extrakte werden heute als industrieller Lebensmittelfarbstoff (E 160b) verwendet, um vielen Produkten wie Butter, Käse, Wurst, Kuchen und Popcorn eine gelbe oder orange Farbe zu verleihen. Der Artname wurde von Linné nach dem spanischen Konquistador Francisco de Orellana, einem frühen Entdecker des Amazonas, vergeben. Was genau ist Annatto oder Urucum?

  • Tonkabohnen

    Amazonas-Tonkabohnen

    Tonkabohnen haben einen intensiven Geschmack, der Köche und Lebensmittelhersteller begeistert. Es gibt nur ein Problem - die Tonka-Bohne enthält Cumarin, das gesundheitsschädlich ist und in hohen Dosen sogar töten kann. Angesichts dieser Tatsachen nehme ich meine in Brasilien erworbenen fünf Tonkabohnen mit einem Grad an Misstrauen vorsichtig aus der Frischedose und siehe da - es sind zerknitterte schwarze Bohnen. Sie sehen aus wie lang gezogene, sehr harte Rosinen. Aber es sind Tonkabohnen, aromatische Samen eines riesigen Baumes aus der Tiefe des Amazonas -  Regenwaldes. Was ist das genau für ein Gewürz und wozu benötigt man es?

  • Vanilleblüte

    Vanille

    Vanille ist die einzige Orchidee der Welt, die essbare Früchte trägt und zurzeit eines der teuersten Gewürze der Welt. Vanille kann viele Speisen der süßen Küche verfeinern. Das Hauptanbaugebiet der Vanille ist Madagaskar. Daneben wird sie auch auf den Komoren und der Insel La Réunion unter dem Namen "Bourbon-Vanille" angebaut. Weitere Anbaugebiete sind Tahiti und Brasilien. Die Cerrado Vanille aus Brasilien wird gerade das neue Juwel der "Chapada dos Veadeiros". Die Cerrado Vanilleschoten aus Brasilien sind größer als die Arten aus Madagaskar und damit auch ertragreicher. Kann die Cerrado Vanille aus Brasilien die Ernteausfälle in Madagaskar ersetzen? Die Brasilianer sind zuversichtlich und legen neue Vanille-Plantagen an.

  • Chili

    Chili und Paprika

    Der Paprika, in portugiesischsprachigen Ländern auch als "Pimentos" bekannt ist ein Gewürz, das getrocknet und gemahlen zum Würzen von Speisen verwendet wird. Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Paprikapflanzen. Die reifen Früchte sind meist von roter, gelber oder grüner Farbe. Der Ursprung fast aller Paprikasorten ist Lateinamerika. Als Zentrum für kultivierten Paprika gilt Brasilien und Bolivien und die Region um Zentralamerika und Mexiko. Viele Paprikaarten wurden schon 5000 v. Chr. von den dort lebenden Eingeborenen kultiviert. Die Paprikafrucht kann natürlich auch direkt gegessen werden. Lesen Sie hier alles Wissenswerte über Paprika, Chili und Peperoni und lernen Sie, wie man Chili und Peperoni haltbar macht.

  • Chili-Habanero

    Chilis anbauen

    Ob Malagueta, Habanero, Jalapenos oder andere Sorten, der Anbau der Peperoni- oder Chilipflanzen ist leichter als man denkt und sogar in Deutschland möglich. Die Pflege dieser gesunden Pflanzen im eigenen Garten, im Wintergarten oder auf dem Balkon kann viel Geld einsparen und Spaß und Freude hat man dabei auch noch. Es gibt interessante Formen und Farben bei den Vertretern der Chilis und Peperonis. Diese hübschen Farbtupfer lassen den Garten nicht nur schön erscheinen, man kann sie sogar auch essen. Was es dabei zu beachten gilt, das können Sie hier erfahren.

  • Ingwer-Rhiziom

    Ingwer aus Brasilien

    Ingwer ist super gesund und wird schon seit Jahrtausenden in vielen traditionellen Kulturen als kulinarisches und medizinisches Gewürz verehrt. Es ist auch ein sehr starkes Gewürz mit zahlreichen nachgewiesenen gesundheitlichen Vorteilen. Mit seinem pikanten, pfeffrigen Geschmack und einer umfangreichen Liste medizinischer Wirkungen ist Ingwer lecker, nahrhaft und gesund. Ingwer ist ein Gewürz aus den Rhizomen der Pflanze "Zingiber officinale", ein Verwandter von Curcumin und wird am häufigsten verwendet, um Magen-Darm-Probleme zu behandeln. Ingwer kann als Schmerzmittel verwendet werden und zur Behandlung von degenerativen Gesundheitsstörungen. Die Knolle hat antimikrobielle, antioxidative und entzündungshemmende Wirkungen.

  • weiße Ingwerblüten

    Ingwer selbst anbauen

    Als ich begann, Ingwerpflanzen selbst anzubauen, dachte ich, dass es schwierig sein wird. Aber das war es nicht. Ich habe schnell einen Jahresvorrat an Ingwerknollen selbst angebaut. Mittlerweile kann ich Ingwerknollen und Pflanzenmaterial an die Nachbarn weitergeben. Man beginnt mit dem Kauf einer Ingwerknolle. Diese kann leicht in Töpfen oder Balkonkästen gepflanzt werden.

    Ingwer ist eine tropische Pflanze. Daher muss Ingwer in der kalten Jahreszeit im Haus überwintert werden. Wer die Pflanze am Fensterbrett pflegen will hat weniger Aufwand im Winter. Auf dieser Seite erzähle ich Ihnen alles, was Sie über den Anbau von Ingwer wissen müssen, damit Sie auch Ihren eigenen frischen Ingwer anbauen können. Warum sollte man Ingwer teuer kaufen, wenn man ihn doch selbst züchten kann - genügend Platz vorausgesetzt?

  • Kurkuma Aromaticablüte

    Kurkuma

    Gewürz oder Heilmittel?

    Der Wirkstoff Curcumin in Kurkuma soll das Wachstum von Tumorzellen stoppen, Gelenkschmerzen lindern, die Leberfunktion verbessern, Entzündungen lindern, Alzheimer verhindern und vieles mehr. Menschen mit Alzheimer haben eine chronische Entzündung, und Kurkuma scheint eine natürliche entzündungshemmende Wirkung zu haben. Also, Kurkuma gegen Alzheimer? Leider gibt es keine wissenschaftlichen Beweise, dass Kurkuma diese Krankheit verhindern kann. Es stellt sich die Frage: "Was genau geschieht im menschlichen Körper, wenn wir Kurkuma essen?"

  • Curcuminkapseln

    Curcumin

    Kurkuma, auch als Gelbwurz bekannt, ist ein starkes entzündungshemmendes Kraut, das seit Jahrtausenden verwendet wird, um eine Vielzahl von Krankheiten und Beschwerden zu behandeln. Diese Wurzel, die verwandt mit dem Ingwer ist, wächst in Südostasien und wird manchmal wegen der gelben Farbe "Indischer Safran" genannt. Der Wirkstoff Curcumin aus der Kurkumapflanze wurde wissenschaftlich sehr genau auf sein Potenzial zur Krankheitsbekämpfung und gesundheitsfördernden Wirkung untersucht.

  • Vietnam Koriander

    Coentro da India

    Coentro da India ist ein viel verwendetes, aber doch nur wenig verstandenes Küchengewürz in den USA und Europa. Obwohl es in der Karibik, in Lateinamerika, in Amazonien und im Fernen Osten weit verbreitet ist, wird Coentro da India immer noch irrtümlicherweise Koriander genannt obwohl schon lange bekannt ist, dass es sich nicht um Koriander handelt.

  • Cassia-Zimtstangen

    Zimt

    Zimt wird schon in der Bibel erwähnt und ist eines der ältesten Gewürze der Menschheit. Bekannt als Ceylon-Zimt, ist er in Sri Lanka (Ceylon) heimisch. Neben Ceylon Zimt gibt es auch Cassia - Zimt, der auch China - Zimt genannt wird. Beide werden auch in Brasilien kultiviert. Die Rinde wird in der Regenzeit entfernt, wenn mehr Saft in den Bäumen ist, dann wird sie getrocknet und gerollt. Diese Rollen nennen wir Zimtstangen. Rückstände und zerbrochene Stangen werden zur Herstellung von Zimtpulver verwendet, das ist dann die gemahlene Rinde. Zimt wird auch als Essenz und Öl (für Düfte) verarbeitet.

  • Zimtbäume

    Zimt selbst anbauen

    Zimt ist ein bekanntes Gewürz für kulinarische Anwendungen, aber dennoch wird er fast nie in Deutschland angebaut. Der Zimtbaum ist typisch für warme und feuchte Gebiete. Er wird hauptsächlich in Sri Lanka und Indien angebaut. Aber wir können unseren eigenen aromatischen Zimtbaum zu Hause pflanzen, in einem Blumenkübel im Haus. Die ideale Temperatur für Zimt liegt bei 25 bist 30 Grad Celsius.

  • Olivenöl als Träger

    Zimtöl selber machen

    Zimtöl wird aus Blättern oder der Rinde des Zimtbaumes gemacht und ist sehr teuer. Soll das Zimtöl als Gewürz in Speisen Verwendung finden, so ist darauf zu achten, das das Zimtöl vom Ceylon-Zimtbaum stammt, der nur wenig Cumarin enthält. Wird das Öl als Duftträger in Badezusätzen, als Raumspray gegen Mücken benutzt oder nur äußerlich angewendet, dann darf das Zimtöl auch gerne vom Cassia-Zimtbaum stammen, der sehr viel Cumarin enthält. Dieses Zimtöl können Sie vermutlich nicht selbst herstellen, es sei denn Sie haben eine kleine Zimtbaumplantage bei sich zu Hause bei der Sie die Blätter ernten und daraus ein Öl extrahieren können.