Google+ Stromversorgung - Ferien in Brasilien
Zuletzt gesehen
Bolinha de Queijo

Bolinha de Queijo

Preis:2.50EUR







Fahrplan - Nahverkehr



Topurlaub-24 Routen

  • B
  •  Route anzeigen


Neues Produkt
Besuche heute:
#: 152von: 47234
QR-Code

Suche4all.de Webkatalog und Webverzeichnis

Protected by Copyscape Original Content Checker

infoshop-24.de Trustcheck Seal

spamfree



Bewertungen zu infoshop-24.de

Infoshop-24 Bewertung

www.Infoshop-24.de

In der Kategorie Freizeit


Infoshop-24.de - 2. Platz

Platz 2 im Juli/August 2014

www.Topurlaub-24.de



Diese Webseite ist OK?


Dann hier voten

Stromversorgung

Wissenswertes » Stromversorgung

  • Steckdose, deutsch
    Steckdose, deutsch
  • Der Schuko Stecker, deutsch
    Der Schuko Stecker, deutsch
  • passt in Brasilien nicht
    passt in Brasilien nicht
  • Der Stecker aus Brasilien passt
    Der Stecker aus Brasilien passt
  • Der Eurostecker passt auch
    Der Eurostecker passt auch

 

Stern  Der Strom in Brasilien

 

Die Stromversorgung ist in Brasilien von Bundesstaat zu Bundesstaat unterschiedlich geregelt. In Rio de Janeiro und São Paulo werden Spannungen von 110 Volt als auch 220 Volt verwendet, in der Hauptstadt Brasília liegt die Stromspannung bei 220 Volt und in Salvador, Manaus und Curitibá kommen 127 Volt aus der Steckdose. Je nach  Region kann die zur Verfügung gestellte Netzspannung 110 V, 115 V, 127 V, 130 V, 220 V oder auch 240 V betragen.

 

Deutsche Geräte funktionieren normalerweise bei 230 Volt. Moderne Ladegeräte können Spannungen zwischen 110 und 230 V verarbeiten. Das Aufladen von aktuellen Mobilgeräten ist daher in Brasilien ohne große Probleme möglich, allerdings kann die Leistung bei einigen Geräten etwas geringer ausfallen.

 

Stern  Stecker und Steckdosen

 

Die Mitnahme eines Universaladapter ist nützlich, wenn man Schuko Stecker verwenden möchte. Die dünneren deutschen Stromstecker (Rasierapparat etc.) können an vielen brasilianischen Steckdosen direkt eingesteckt werden. Für die dickeren Steckertypen (Schuko Stecker / Konturenstecker) wird ein Adapter benötigt. Auch für einige ältere brasilianische Steckdosenvarianten wird im Urlaub ein Stecker-Adapter benötigt.

Die neuen brasilianischen Steckdosen haben drei runde gleich lange Stifte. Der mittlere Stift ist der Schutzleiter, der für Kleingeräte nicht unbedingt verwendet werden muss. Die beiden äußeren Stifte sind 19 mm voneinander entfernt und haben damit die gleichen Abmessungen wie die deutschen Euroflachstecker. Man kann also diesen Stecker direkt mit der neuen brasilianischen Steckdose verbinden. Voraussetzung ist natürlich, dass die Spannung stimmt oder ihr mitgebrachtes Gerät auch mit 110 Volt betrieben werden kann.

 

Stern  Stromfrequenzen

 

Die Stromfrequenz beträgt in Brasilien 60 Hz, in Deutschland liegt die Frequenz bei 50 Hz. Kleingeräte  wie Fön, Rasierapparat oder Laptop kann man aber trotzdem betreiben und Handys oder Akkus mit Ladegeräten, die für Spannungen zwischen 110 V bis 240 V geeignet sind, aufladen.

 

Stern  Achtung: keine Experimente

 

Strom ist extrem gefährlich. Nur qualifizierte Fachleute sollten Adapter bauen oder Anpassungen an Kabeln und Steckern vornehmen. Ein einfaches Netzkabel kann einen Stromschlag verursachen und eine Person töten.

 

Stern  Die Bedeutung der Elektrizität in Brasilien

 

Elektrischer Strom ist von grundlegender Bedeutung für die Entwicklung  der modernen brasilianischen Gesellschaft. Etwa 65% der Elektrizität wird in Brasilien durch Wasserkraftwerke gewonnen. Es gibt aber auch Windparks, thermische Solarenergiekraftwerke, Kernenergie und andere Kraftwerksarten. Neuerdings hat in Brasilien durch größere regionale Dürreperioden aber ein Umdenken begonnen. Die Solarenergie soll verstärkt genutzt werden.

 

Stern  Saubere Energie

 

Der Strom der aus Wasser, Sonne und Wind erzeugt wird, ist eine saubere Energie, weil vergleichsweise geringe Schadstoffe produziert werden, sowohl bei der Erzeugung, bei der Verteilung und beim Verbrauch der Energie. Darüber hinaus ist diese saubere Energie eine erneuerbare Quelle und dauerhaft verfügbar. Fossile Resourcen, wie Kohle, Erdgas oder Öl werden eines Tages nicht mehr in der benötigten Menge verfügbar sein. Wind, Wasser und die Sonne sind dagegen unerschöpfliche Ressourcen.

 

Stern  Der Strom-Mix in Brasilien

 

Brasilien besitzt mehr als 12 % der weltweiten Süßwasserreserven. In einem der wasserreichsten Länder der Erde liegt es natürlich nahe auch bei der Energiegewinnung auf Wasserkraft zu setzen. So erzeugt Brasilien seinen elektrischen Strom:

  • Wasserkraft: 65.2%
  • Thermische Energie: 30,4%
  • Atomenergie: 2,5%
  • Windkraftwerke: 2%
  • Solarenergie: 0,1%
  • andere: 0,2%

 

Stern  Das Itaipu-Wasserkraftwerk

 

Je nach Sichtweise ist Itaipú das größte oder das zweitgrößte Wasserkraftwerk der Welt. Das Itaipu-Wasserkraftwerk wird gemeinsam von Brasilien und Paraguay betrieben und ist wegen der in der Nähe liegenden Iguazú-Wasserfälle ein touristisches Ziel. In der Stadt Foz do Iguaçu gibt es ein Besucherzentrum, in dem Videofilme über Bau und Betrieb des Kraftwerkes gezeigt werden. Mit Bussen gelangt man zum Kraftwerk und kann an einer Besichtigungstour teilnehmen. Die Gesamtkapazität des Kraftwerkes beträgt 14.000 Megawatt. Die Stromproduktion beträgt 95 Millionen Megawattstunden im Jahr. Zum Vergleich: das deutsche Kernkraftwerk Isar 2 erzeugt mit der höchsten Jahresproduktion weltweit 12,4 Terawattstunden Strom.

 

 

YouTube Video - Wasserkraftwerk Itaipu Binational

 

Stern  Das Belo Monte Wasserkraftwerk

 

Das Wasserkraftwerk Belo Monte befindet sich im Xingu-Becken, in der Nähe der Stadt Altamira im Norden von Pará. Der Rio Xingu ist einer der größten Zubringerflüsse zum Rio Amazonas. Das Kraftwerk soll 11.233 Megawatt produzieren und ist damit weltweit das drittgrößte Wasserkraftwerk nach dem Drei-Schluchten-Damm in China und dem binationalen Itaipu-Wasserkraftwerk an der Grenze zu Paraguay. Die im Rio Xingu, aufgestauten Seen haben eine Fläche von 516 km². Das auch mit deutscher Beteiligung gebaute Kraftwerk war und ist immer noch sehr umstritten, denn das Amazonasgebiet ist eine ökologisch bedeutsame Region. Durch menschliche Eingriffe in den einzigartigen Regenwald befürchtet man durch das Belo Monte-Projekt Klimaveränderungen und gravierende Auswirkungen auf die Umwelt. Der Amazonas-Regenwald hat bereits 20 Prozent seiner ehemaligen Fläche verloren. Ein weiterer Kritikpunkt ist, das im Fall Belo Monte die lokale Bevölkerung so gut wie nichts von der gewonnenen Energie erhält, sondern fast alles geht an die exportorientierte Aluminiumindustrie.

 

 

YouTube Video - BELO MONTE 2016

 

  • Solarofen

    Solarthermie

    Geld sparen durch Solarthermie

    Die wichtigsten Anwendungen der Solarthermie sind die Beheizung von Schwimmbädern, warmes Wasser für den Hausgebrauch und die Beheizung von Gebäuden. Im allgemeinen handelt es sich bei den verwendeten Kollektoren um flache, fest montierte Sonnenkollektoren. Um die höchste Wärmeeffizienz zu erreichen, sollte der Kollektor (auf der südlichen Halbkugel) so gut wie möglich nach Norden gerichtet sein bei einer Dachneigung von etwa 15 Grad. Das Flachkollektor-Design ist relativ einfach und besteht aus einem Flach-Absorber, der die Sonnenenergie abfängt, einer transparenten Abdeckung, die die Sonnenenergie passieren lässt und den Wärmeverlust des Absorbers verringert, einem Wärmefluid (Luft oder Wasser), das durch Rohre fließt, um Wärme von dem Absorber zu entnehmen und einem wärmeisolierendemTräger. Eine Solarthermieanlage kann man leicht selber bauen und so bares Geld sparen.

     

  • Solardach

    Strom - Solarzellen in Brasilien

    Die Sonne schickt keine Rechnung für den Strom.

    Brasilien ist ein von der Sonne verwöhntes Land, die Sonne scheint dort im Überfluss. Das die Stromgewinnung aus der Sonne auch durch Photovoltaik funktioniert, ist den Brasilianern nicht so klar. Wenn Deutschland im nicht gerade sonnigen Norden der zweitgrößte Solarstromproduzent ist, dann frage ich mich als Deutscher, warum man in Brasilien diese Art der Stromerzeugung so wenig nutzt? Brasilien ist 24 mal größer als Deutschland, am Platz kann es also nicht liegen und an der Sonnenscheindauer liegt es wohl auch nicht. Die Sonne scheint in Brasilien mindestens doppelt so lange als bei uns in Deutschland. Das soll sich aber bald ändern. Wir werden es den Brasilianern einmal zeigen, wie so etwas funktioniert. Unser Ferienhaus hat ein Flachdach, das wir als Dachterrasse nutzen wollen. Wir planen unser Solardach so, dass die Solarzellen unsere Terrasse gegen Regen schützen und natürlich auch den benötigten Strom für das ganze Haus und ein paar angrenzende Ställe für Schweine, Hühner und Hasen erzeugen. Die Wasserpumpen für einen kleinen Ententeich und einen Springbrunnen wollen wir auch mit Solarstrom betreiben. Lesen Sie hier wie wir ein Solardach in Minas Gerais geplant und gebaut haben.