Google+ Smoothie - natürlich gesund - Ferien in Brasilien
Zuletzt gesehen







Fahrplan - Nahverkehr



Topurlaub-24 Routen

  • B
  •  Route anzeigen


Neues Produkt
Besuche heute:
#: 1von: 73581
QR-Code

Suche4all.de Webkatalog und Webverzeichnis

Protected by Copyscape Original Content Checker

infoshop-24.de Trustcheck Seal

spamfree



Bewertungen zu infoshop-24.de

Infoshop-24 Bewertung

www.Infoshop-24.de

In der Kategorie Freizeit


Infoshop-24.de - 2. Platz

Platz 2 im Juli/August 2014

www.Topurlaub-24.de



Diese Webseite ist OK?


Dann hier voten

Smoothie do Brasil

Wissenswertes » Getränke - Brasilien » Smoothie do Brasil

  • Erdbeersaft selbst gemacht
    Erdbeersaft selbst gemacht
  • Verkauf tropischer Früchte
    Verkauf tropischer Früchte
  • Tamarinde mit Früchten
    Tamarinde mit Früchten
  • Saft aus der Melone
    Saft aus der Melone
  • Mixgetränke aus Obst
    Mixgetränke aus Obst
  • Fruchtcocktail
    Fruchtcocktail
  • Fruchtcocktail mit Cachaca
    Fruchtcocktail mit Cachaca
  • Brasilianische Crepes mit Obst
    Brasilianische Crepes mit Obst

 

Stern  Jeder Mensch kontrolliert seine Ernährung selbst

 

Die Ernährung ist eine wichtige Komponente zu Wohlbefinden und Gesundheit. Jeder Mensch kann selbst bestimmen, welche Vitamine er zu sich nimmt. So wichtig die Theorien zu gesunder Ernährung auch sein mögen, die Praxis entscheidet immer über den Erfolg. Mit Diäten wird oft nicht erreicht, was man ursprünglich wollte - abnehmen und gesund leben. Diäten sind auf Verbote und Mengen ausgerichtet und machen uns das Essen zum Feind. Dadurch entsteht ungesunder Stress. Ein Konzept für eine gesunde Ernährung muss sich an der Praxis messen lassen. Scheitert es, dann liegt es nicht immer an der Person, sondern oft am Konzept. Vitaminreiche Ernährung ist nicht kompliziert – weder theoretisch, noch praktisch. Gerade Naturvölker ernähren sich deswegen besonders gesund.

 

Stern  Gesunde Ernährung ist so einfach

 

Abnehmen oder gesund leben wollen viele. Aber nicht der Kopf und der eigene Wille entscheidet über den Erfolg einer Diät - so wie bei vielen Ernährungsempfehlungen und Diäten propagiert und gefordert - der Körper entscheidet es! Das ist auch der Grund warum sehr viele Menschen nach einer erfolgreichen Diät wieder zunehmen. Selbstgemachte, grüne Smoothies können ein Bestandteil für eine gesunde Ernährung sein. Grüne Smoothies sind natürlich, simpel und viel wirkungsvoller, als teure Diäten. Und woher soll man die Vitamine dafür nun nehmen?

Im Winter wächst so gut wie nichts und die Gemüsefelder sind in Deutschland mit Schnee bedeckt. Sogar die Erde ist gefroren. Die Obstbäume und Sträucher strecken sich ohne Blätter in den Winterhimmel. Keine Sonne weit und breit zu sehen aber Vitamine und Spurenelemente gibt es auch bei uns, selbst im Winter.

Essen: Deutsches Obst steckt voller Vitamine. Vitamine sind die Bausteine des Lebens und sie sind lebensnotwendig. Unser Körper produziert Vitamine aber nicht selbst, sondern muss sie mit wenigen Ausnahmen durch die Nahrung aufnehmen. Provitamine sind Vitaminvorstufen, die unser Organismus in Vitamine umwandeln kann. Beta-Carotin kann zum Beispiel in Vitamin A umgebaut werden. Aber auch diese Vitaminvorstufen müssen wir vorrangig durch Obst, Gemüse oder Smoothies zu uns nehmen.

 

Stern  Smoothies schmecken einmalig und beleben sofort

 

Trinken: Selbstgemachte (grüne) Smoothies sind nicht nur gesünder als gekaufte, sie schmecken auch noch gut. Man kann mit Obst, Gemüse, Nüssen und Haferflocken kreativ sein. Immer wieder kann man Neues ausprobieren und mixen. Das macht Spaß und schmeckt. Ein Apfel mit Schale und Kernen, eine Banane und jede Menge grüne Blätter, Salat und Gemüse und Kräuter in den Mixer, noch Wasser dazu und fertig ist ein gesunder Smoothie. Im Sommer gibt es statt Banane ein paar erfrischende Zitronenstücke (mit Schale). Es gibt viele Möglichkeiten zum Selbermachen. Smoothies sind einfach köstlich und so gesund.

Aber Vorsicht bei der Smoothie-Produktion - nicht entsaften sondern immer schön mixen. Säfte enthalten keine Ballaststoffe und die darin enthaltenen Antioxidantien. Beim Mixen bleiben Antioxidantien und Ballaststoffe erhalten. Das ist für unseren Körper noch besser als ein Fruchtsaft.

 

Stern  Wichtige Vitaminquellen

 

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt fünf mal täglich viel Obst und Gemüse zu sich zu nehmen zur Deckung des täglichen Vitaminbedarfes. Auch Milchprodukte, Fisch, Fleisch, Eier, Öle und Nüsse können Vitamine enthalten. Fünf mal täglich? Wird das nicht teuer? Nein muß es nicht, füge Wildkräuter zum Smoothie hinzu, die gibt es sogar kostenlos. Manche werden sogar weggeworfen.

 

Stern  Wie hoch ist mein Vitaminbedarf?

 

Der individuelle Vitaminbedarf ist von sehr vielen Faktoren abhängig. Infekte wie Erkältung oder Grippe, einseitige Ernährung, chronische Magen-Darmkrankheiten, regelmäßige Einnahme von Medikamenten, Alkoholmissbrauch, vegetarische Speisen oder auch Sport erfordern eine besondere Beachtung bei der Vitaminzufuhr. Schwangere sollen besonders auf eine Versorgung mit Folsäure achten, da sonst ein erhöhtes Risiko für Missbildungen beim Embryo  besteht. Woher all die wichtigen Vitamine beischaffen?

 

Stern  Die Top Ten der deutschen Vitaminspender

  • Brokkoli macht satt und ist kalorienarm. 100g enthalten ca. 30 kcal. Brokkoli liefert Vitamin C, Eisen, Zink.
  • Rote Bete ist gut für das Zellwachstum und enthält viel Folsäure und Vitamin B.
  • Karotten sind eine Wunderwaffe für das Immunsystem. In Karotten ist Selen und Beta-Karotin. Das sind zwei Stoffe, die das Immunsystem stärken.
  • Lauch, auch Porree genannt, wirkt sich positiv auf den Fettstoffwechsel aus. Allerdings muss man davon 200g pro Tag essen. Man sollte sich langsam daran gewöhnen, sonst drohen Verdauungsprobleme und Blähungen.
  • Kohlrabi unterstützt die Gefäße. In dem Wintergemüse stecken Vitamin C und wichtige B-Vitamine. Für den Smoothie können auch die vitaminreichen Blätter Verwendung finden, die mancher schon im Supermarkt wegwirft.
  • Feldsalat schmeckt würzig und liefert Magnesium. Das ist gut für die Muskeln.
  • Rosenkohl hält Geist und Nerven gesund. Das Gemüse hat viele Ballaststoffe, Vitamin B1 und Folsäure und es sättigt.
  • Äpfel kann man nicht nur gut lagern, man sollte sie auch mit der Schale verzehren. Sie enthalten Vitamin C, Karotinoide und Magnesium.
  • Walnüsse enthalten Vitamin E und Omega-3-Fettsäuren. Sie sind gut für die Gefäße. Aber Vorsicht: 25g Nüsse haben bereits 165 kcal.
  • Die Kartoffel ist ein Vitamin C Lieferant, enthält Kalium und ist reich an Antioxidantien. Außerdem macht die Knolle richtig satt. In den Smoothie sollten aber nur gekochte Kartoffeln in geringen Mengen. Rohe Kartoffeln beinhalten Gifte. Solanin und Chaconin befinden sich konzentriert in den Augen, den Keimen und in der Schale. Grünlich gefärbte Stellen haben einen hohen Giftgehalt. Rohe Kartoffeln können für Kinder sehr gefährlich werden.

Aber das Beste ist: Alle diese Gemüse eignen sich für selbstgemixte und gesunde Smoothies

 

Stern  Früchte aus Brasilien - die Tamarinde (Tamarindo)

 

Die braune, 5 bis 20 cm lange Tamarinde besitzt eine harte Schale. Das Fruchtfleisch ist bräunlich bis schwarzrot und faserig. Die Tamarinde schmeckt säuerlich. Inhaltsstoffe sind Weinsäure und viele wichtige Mineralstoffe. 100 Gramm Fruchtfleisch enthalten etwa 28–50 ml Wasser und bis zu 67,4 Gramm Kohlenhydrate, 3,1 Gramm Protein, 0,1 Gramm Fett. Enthaltene Mineralstoffe sind bis zu 10,9 mg Eisen, 53 bis 170 mg Calcium, 54 bis 110 mg Phosphor, 375 mg Kaliumiodid, 24 mg Natriumiodid sowie geringe Mengen an Thiamin, Riboflavin, Vitamin A, Niacin und Spuren von Oxalacetat.

Von den vielen tropischen Obstbaumarten, ist der Tamarindenbaum, Brasilianisch "tamarindeiro", am weitesten verbreitet. Er kommt ursprünglich aus den Savannen Afrikas und wächst dort noch heute wild. Er wurde schon früh in Südasien eingeführt und wächst heute vorwiegend auf dem indischen Subkontinent in großer Anzahl.  Die Tamarinde wurde auch durch die Portugiesen in das Land Brasilien gebracht und im Norden und Nordosten Brasiliens angepflanzt.

 

Stern  Tamarindenplantagen sind eine vitaminreiche Investition

 

Die Tamarinde ist nicht nur wegen der Früchte, sondern auch als Zierbaum bekannt. Der Baum wächst langsam und erreicht ein enormes Alter und Größe. Er kann bis zu einer Höhe von 30 Metern wachsen, mit einer räumlichen Ausdehnung von etwa 12 Metern. Die Stämme haben einen Umfang von bis zu 8 Meter. Die Blätter sind hellgrün, fein und gefiedert. Die Frucht ist eine längliche Samenschote, samtig hellbraun gefärbt. Sie hat ein saftiges, saures Fruchtfleisch. In getrockneten, reifen Früchten, ist der Zellstoff weniger flüssig und gleicht eher einer Paste.

Tamarinde wird in der traditionellen brasilianischen Küche gerne genutzt und ist bekannt, für die Säure, die ein Gericht belebt, so wie ein Spritzer frischer Limette oder Zitrone das tut. Tamarinde ist ein wichtiger Bestandteil in Saucen, Konfitüren und Chutneys. Ein Teil des Geschmacksprofiles der Worcestersauce stammt von der Tamarinde. Das Fruchtfleisch kann auch mit Wasser verdünnt und mit Zucker gesüßt werden, um daraus ein erfrischendes Getränk zu machen. Tamarindensaft ist in der Hitze des nördlichen Brasilien sehr beliebt und gilt dort als Erfrischungsgetränk. Brasilianische Ärzte verschreiben manchmal Tamarindensaft bei Verdauungsproblemen.

Die Tamarinde hat einen wissenschaftlich erwiesenen medizinischen Wert. Wegen des hohen Gehaltes an Vitamin C wirkt die Tamarinde antiskorbutisch und das Fruchtfleisch wirkt als Abführmittel. Auch bei zu hohem Alkoholgenuß wirkt Tamarindensaft gegen den Kater. Tamarinden sind in den Supermärkten Brasiliens zu finden, manchmal auch tiefgekühlt. Aufgetaut werden sie wieder zu einem Erfrischungsgetränk. Tamarinde eignet sich sehr gut, um in Obstmixgetränken oder Smoothies verwendet zu werden.

 

Stern  Brasilianische Fruchtpürees, Drinks und Cocktails

 

Nicht nur Acerola, Maracuja, Mango und Limetten sondern auch Caja, Caju, Acai und Graviola sind brasilianische Früchte aus denen sich gesunde und wohlschmeckende Smoothies herstellen lassen. In Deutschland ist "Polpa de fruta" Fruchtpüree noch unbekannte Exotik, in Brasilien sind die sogenannten "Sucos Naturais", die Fruchtdrinks an jeder Straßenecke zu haben – Smoothies aus 100% Fruchtpüree, individuell zu tropischen Getränken gemixt oder naturrein getrunken sind gesund und vitaminreich. Sie bieten tausend Möglichkeiten der Saftherstellung für Cocktails, in der Gastronomie für Smoothies und Shakes, zur Weiterverarbeitung im Speiseeis oder für Fruchtzubereitungen und Obstteller aller Art. Sogar die brasilianischen Pfannkuchen oder Crepes, "Panqueca" genannt, werden mit Obst und Gemüse zubereitet.

 

 

YouTube Video - Was können die Açaí Beeren wirklich?

 

Stern  Basilianische Fruchdrinks für heisse und kalte Tage

 

Wir wissen natürlich, dass sehr viele unserer Leser in Europa leben, einige in sehr kalter Umgebung. Dort sind heisse Sommertage eher selten und alles andere als normal. Aber wir beschäftigen uns hier mit Brasilien und das liegt in der südlichen Hemisphäre. Januar und Februar sind die heißesten Monate im Jahr. Da versuchen die Brasilianer so gut es eben geht mit Fruchtdrinks cool zu bleiben. Viele Menschen glauben, der effektivste Weg, um den Körper zu kühlen ist ein kaltes Getränk mit Eiswürfel. Ernährungswissenschaftler wollen uns zwar vom Gegenteil überzeugen aber die Brasilianer und auch die Deutschen lieben gekühlte Fruchtgetränke im Sommer. Brasilianer trinken gerne eiskaltes Bier und sogar im Wein gibt es ein paar Eiswürfel dazu. Die Ernährungswissenschaftler sagen, dass Alkohol die Kühlwirkung der eisigen Flüssigkeiten hemmt. Wir wollen hier natürlich keine wissenschaftliche Expertise veröffentlichen, sondern einfach die Brasilianischen Smoothies vorstellen. Da sind schließlich viele Vitamine drin und das ist gerade auch im kalten nordeuropäischen Winter gut für die Gesundheit. Also vergessen wir mal die Ernährungswissenschaftler und wenden wir uns dem "gewöhnlichen" brasilianischen Verbraucher zu, der beim Essen und Trinken dem deutschen Verbraucher oft gleicht.

 

 

Stern  Sind "Bio" Früchte für Smoothies gesünder?

 

Bio-Obst und Bio-Gemüse ist unbehandelt. Es gibt also keine nachträglich zugefügte Konservierungsstoffe und Wachs. In der Bio-Landwirtschaft werden keine chemischen Pflanzenschutzmittel oder chemische Dünger verwendet. Herkömmlich angebaute Früchte können dagegen mit Pestiziden, Konservierungsstoffen und Wachsen behandelt sein. Die Schale der Früchte sollte dann in der Küche nicht mehr genutzt werden.

Ach ja, der Text "unbehandelt“ auf dem Schild in der Obst und Gemüseabteilung der Discounter bezieht sich auf eine Behandlung nach der Ernte. Die Früchte könnten trotzdem mit Pestiziden während der Wachstumsphase gespritzt worden sein.

Wir finden "Bio" ist besser als Pestizide, gerade bei Smoothies, die man mit Schalen und Blättern trinkt. Mixen Sie sich die Smoothies auch selbst und kaufen Sie nicht die gezuckerten und gesüßten Fertigprodukte, falls Sie abnehmen wollen.

 

 

Stern  Brasilien ist bekannt für Smoothies und exotische Früchte

 

...und für die Vielfalt und Qualität der frischen Fruchtgetränke. Die Saftstände sind überall an der Tagesordnung. Auf Straßen und in Einkaufszentren im ganzen Land kann man Saftbars finden. Brasilien hat eine solche Fülle von köstlichen tropischen Früchten (Orangen, Ananas, Mangos, Limetten, Passionsfrucht, Wassermelone, etc.) dass es einen richtigen Wettbewerb um die besten Saftmixturen gibt. Zwanzig oder mehr Wahlmöglichkeiten für Smoothies sind normal.

Vor kurzem haben die Brasilianer das Mixen der Fruchtdrinks mit Gemüsesäften entdeckt. Das Hinzufügen von zusätzlichen Naturaromen zu einem Drink kann spektakuläre Auswirkungen haben und man erhält oft köstliche Ergebnisse. Jedes Jahr liegt eine andere Frucht-Kombination im Trend. Vor ein paar Jahren war frischer Ananassaft mit Minze der Hit. Heute ist diese Kombination überall zu finden. Aber alle wollen neue, unbekannte Smoothies. Also bemühen sich die Frauen in Saftbars, die Verkäufer an den Stränden, Hotelbars und Restaurants immer wieder neue Mixturen zur Befriedigung der Nachfrage anzubieten.

 

Stern  Auch für Deutsche - täglich ein Smoothie und du fühlst dich wohl

 

Ein sehr beliebtes Getränk in diesem Sommer ist Mango mit Minze. Das prickelnde, kühlende Gefühl, dass die Minze erzeugt, ist nicht unbekannt in Brasilien. Zitrusgetränke kühlen ebenfalls sehr effektiv, weil die Säure die Produktion von Speichel fördert und damit den Mund kühlt. Eine interessante Kombinationen in diesem Jahr ist auch Mandarine kombiniert mit Karotte.

Die Zugabe von Nicht-Frucht Zutaten in die Säfte ist neu in Brasilien. Getränkemischungen aus Obst und Gemüse werden immer beliebter. Gemüsesäfte helfen  bei der Speicherung von Wasser im Körper. Die Fähigkeit des Körpers, Wärme zu regulieren wird damit erhöht, so dass es einen guten Grund für das hinzufügen von Gemüsesäften gibt. Eine Mischung aus Kokoswasser und Limettensaft, gemischt mit Petersilie und Grünkohl kann sogar helfen, den Stress abzubauen.

 

 

Vimeo Video - 7 Chakras Smoothie

 

Stern  Abnehmen mit frischen Fruchtdrinks

 

Wer abnehmen will, der sollte Fruchtsäfte nicht im Supermarkt kaufen. Oft enthalten Fruchtsaftgetränke aus dem Supermarkt mehr Zucker als diese bekannte schwarze Limonade aus den USA. Ob in Brasilien, in Asien, Afrika, Amerika oder hier in Deutschland, benutzen Sie ihren Mixer. Kaufen Sie frisches Obst und Gemüse um dann nach Lust und Laune zu mixen. Es kommt fast immer etwas Schmackhaftes dabei heraus. Vitamine gibt es noch dazu. Wer lieber auf Fruchtcocktails steht, der fügt dem Smoothie einfach noch etwas Sekt hinzu oder dem Sekt noch etwas Smoothie oder auch einen Schuss brasilianischen Cachaca ganz nach Belieben und Geschmack. Damit ist der tropische Fruchtcocktail schon fertig. Das Glas kann man noch schön dekorieren mit Schirmchen, Frucht und Zuckerrand und alles ist perfekt. Wer nicht zu viel Zucker dazu gibt, der kann damit sogar abnehmen. Lassen Sie einfach ihren Vorstellungen für innovative Obstdrinks freien Lauf.

 

Stern  Mit fast kostenlosen Smoothies abnehmen



Grüne Smoothies aus Unkraut oder Wildkräuter? Brennessel, Löwenzahn, Lindenblätter und Co. sind eine optimale Kombination und Zugabe in Fruchtsmoothies! Wildkräuter stecken voller Vitamine und sind gesund. Wer das Obst für seinen Smoothie noch selber pflückt oder erntet, der kann sogar kostenlos abnehmen. Die Bewegung in der Natur bei der Suche und Ernte der Pflanzen hilft noch zusätzlich bei der Gewichtsreduzierung. Äpfel, Birnen, Gurken, Karotten, Kohlrabi, Mirabellen, Kirschen, Erdbeeren, Brombeeren und viele weitere Früchte und Gemüsesorten wachsen auch bei uns in Deutschland. Alle eignen sich für leckere Fruchtdrinks. Gut es macht Arbeit und Wasser und Strom für den Mixer benötigt man auch noch. Aber günstiger als im Supermarkt wird es auf jeden Fall.

Die meisten Menschen bezeichnen Wildkräuter als Unkraut und entfernen sie aus ihrem Garten. Wer sie noch nicht gegessen oder als Smoothie getrunken hat, der weiß natürlich nicht, dass Wildkräuter gesund sind und viele Vitalstoffe enthalten. Viele dieser Kräuter und Blüten schmecken als Beilage zu Salaten, Suppen oder Saucen und eignen sich auch als Zugabe im Obstsmoothie. Essen und trinken kann man unter anderem: junge Brennnesselblätter, junge Löwenzahnblätter, Lindenblätter, Sauerampfer, Vogelmiere, Gänseblümchenblüten, Ackersenf, Barbarakraut, Brunnenkresse, Kapuzinerkresse, Raps, Weiße Taubnessel, Bärlauch, Triebspitzen der Fichte, Kornblumenblüten, Ringelblumen, Robinienblüten, Sauerampfer, Sauerklee, Scharfgarbe, Schlüsselblumenblüten, Vergissmeinnichtblüten, Weinrebenblätter, Weißdornfrüchte, Zitronenmelisse und Giersch. Vieles eignet sich auch als Dekoration oder Beigabe für Salate und Speisen.

 

Stern  Noch ein paar Smoothie-Tipp´s zum Schluß

 

  • Lasst euch bei der ganzen Smoothie-Mixerei nicht den Spass verderben - es gibt viele Gesundheitsapostel, die an allem etwas Schlechtes finden - Wichtig ist nur eines: ein selbstgemachter Smoothie aus Naturprodukten ist um Längen besser als der beste gekaufte Cerealien-Schoko-Müsli-Riegel aus dem Supermarkt.
  • Der Smoothie muß dir schmecken - sonst trinkt man das nicht oft. Es bringt nichts, nur auf die Gesundheit zu achten und den Geschmack zu vernachlässigen.
  • Wer süßen will, der kann statt Zucker auch Datteln (ohne Kern) oder Rosinen nehmen.
  • Den Smoothie kann man im Kühlschrank nur zwei bis maximal drei Tage aufheben, nicht länger.
  • Je frischer du den Smoothie trinkst, desto vitaminreicher und gesünder ist er.
  • Den Smoothie kann man zwar zusammen mit Freunden trinken aber man sollte ihn dennoch alleine trinken, nicht zusammen mit anderen Speisen oder Getränken - er soll ja, wenn möglich neben der Vitaminzufuhr auch die ein oder andere Mahlzeit oder Nascherei ersetzen.