Google+ Schnaps_brennen - Ferien in Brasilien
Zuletzt gesehen
Brigadeiro Doce

Brigadeiro Doce

Preis:1.00EUR







Fahrplan - Nahverkehr



Topurlaub-24 Routen

  • B
  •  Route anzeigen


Neues Produkt
Besuche heute:
#: 122von: 37418
QR-Code

Suche4all.de Webkatalog und Webverzeichnis

Protected by Copyscape Original Content Checker

infoshop-24.de Trustcheck Seal

spamfree



Bewertungen zu infoshop-24.de

Infoshop-24 Bewertung

www.Infoshop-24.de

In der Kategorie Freizeit


Infoshop-24.de - 2. Platz

Platz 2 im Juli/August 2014

www.Topurlaub-24.de



Diese Webseite ist OK?


Dann hier voten

Schnaps brennen

Wissenswertes » Getränke - Brasilien » Schnaps brennen

  • Destille
    Destille
  • Schnapsgläser
    Schnapsgläser
  • Original Cachaca
    Original Cachaca

 

Stern  Schnaps brennen und eine Destille bauen


 

Das Schnaps brennen regt natürlich viele Phantasien an. Der Reiz des Verbotenen lockt. Obwohl wir hier erklären, wie die grundlegenden Dinge zusammenhängen, wollen wir dennoch keine detaillgetreue Bauanleitung einer Destille veröffentlichen. Natürlich können wir Destillen bauen aber in Deutschland ist es generell nicht erlaubt, Spirituosen selbst zu brennen, auch nicht für den Eigenbedarf. Deshalb ist eine gekaufte Destille nicht billig und muss sogar zwingend beim Hauptzollamt angemeldet werden. Alle Destillen, also auch selbstgebaute, sind  beim Zoll meldepflichtig, wenn  die Brennblase mehr als 0,5 Liter Flüssigkeit beinhalten kann. Schnaps brennen kann man also in Deutschland legal nur in Mengen unter 0,5 Liter. Zum nebenbei Geld verdienen ist Schnaps brennen in Deutschland deswegen nicht geeignet mit besagter Ausnahme. In Österreich ist der Kauf einer 2-Liter-Destille erlaubt. In Frankreich darf man Destillen bis 20 Liter betreiben. In Spanien gibt es keine Beschränkungen, solange die Destille transportabel bleibt. Beim Schnaps brennen sollte man auch nicht mit den Gesetzen in Konflikt kommen. Eine Gesetzesübertretung wird als Steuerhinterziehung geahndet und Probleme mit dem Fiskus enden ab und zu auch hinter Gitter. Bitte informieren Sie sich immer über die aktuelle Gesetzeslage zu diesem Thema, bevor Sie beginnen.

 

Stern  Tolle Aussichten in Brasilien


 

Wer das Schnaps brennen jedoch einmal legal probieren will - in Brasilien gibt es solche Verbote nicht. Man benötigt keine Lizenz zum Brennen, wenn man selbst ab Haus verkauft. Deswegen gibt es in Brasilien auch so viele Schnapsbrennereien, die gute bis sehr gute Spirituosen herstellen. Die Konkurrenz belebt das Geschäft und sorgt für gute Qualität. Meist handelt es sich um Cachaca, dem allseits bekannten Zuckerrohrschnaps. Will man den Schnaps in Brasilien aber im Handel gewerbsmäßig verkaufen oder gar exportieren, dann muss auch dort eine Lizenz beantragt werden.

 

 

YouTube Video - Der Brennprozess

 

Stern  Eine Destille selber bauen


 

Eine einfache Destille besteht aus Brennblase, Helm, Steigrohr und Kühler. Der Selbstbau verursacht nur geringe Kosten. Man benötigt aber entsprechende Erfahrung damit das Endprodukt auch trinkbar wird und keine gesundheitlichen Probleme entstehen. Die Maische sollte man immer zweimal destillieren, wenn man eine einfache Destille verwendet. Schädliche Methanolanteile und Fuselöle sollten abgeschieden werden vom trinkbaren Ethanol, sonst führt der Alkoholgenuss zu Augenleiden bis hin zu Blindheit und Tod. Aus der Brennblase kommt das Steig- und Geist-Rohr, das an dem Kühler befestigt ist. Als Material eignen sich Kupfer und Kupferrohre, die den Geschmack positiv beeinflussen.

 

Destille Bauplan

 

Stern  Kühler und Rohre


 

Ein Mantelrohrkühler ist ideal für die Temperaturregelung und einfach herzustellen. Ein Mantelkühler besteht aus zwei unterschiedlich großen Kupferrohren, die ineinander geschoben werden. Im inneren Rohr fließt der Dampf und im äußeren Kupferrohr fließt Wasser als Kühlmittel. Das Steigrohr sollte einen Durchmesser von mehr als 2,5 cm haben, sonst wird die Dampfgeschwindigkeit zu hoch. Die Folge ist ein hoher Strömungswiderstand und damit ein hoher Druck in der Brennblase.Wenn durch undichte Stellen  Alkoholdampf austritt und mit dem Feuer der Brennblase zusammenkommt, endet das im schlimmsten Fall mit der Explosion der Destille. Das Steigrohr kann größer gewählt und mit Edelstahlwolle befüllt werden. Das sorgt für eine gute Trennung und weniger Methanol und Fuselöle. Die Fläche des Kondensationsrohres (Kühler) sollte das 1,5-fache der beheizten Fläche der Brennblase haben.

 

 

Vimeo Video - Destillerie Große-Hartlage in Leinsweiler

 

Stern  Die Brennblase


 

Professionelle Destillen besitzen eine Brennblase aus Kupfer. Dies ist aber nicht zwingend nötig, Töpfe aus Edelstahl mit Edelstahldeckel sind gut geeignet. Spaghetti-Töpfe mit Siebeinsatz eignen sich hervorragend für die Destillation von Maische. Die Destillation sollte immer langsam erfolgen, damit eine optimale Trennung der schädlichen Bestandteile erfolgen kann.

 

Stern  Destillieren veredelt Wein, Most und Maische


 

Spirituosen macht man aus Maische. Das sind vergorene Früchte oder andere Pflanzen, wie Getreide oder Zuckerrohr. Es eignen sich Most, Wein, Bier und mit Hefe vergorenes Obst. Beim Destillieren wird der Alkohol und Duftstoffe aus der Maische gewonnen. Eine Kupferdestille (Brennblase) erhitzt die Maische.  Alkohol verdampft vor den Wasseranteilen, kühlt ab und wird wieder flüssig. Das trinkbare Ethanol verdampft bei 78,3 Grad, das schädliche Methanol schon bei 64,5 Grad Celsius. Erst kommt der Vorlauf, der Methanol enthält und besser nicht getrunken werden sollte. Dann kommt der so genannte Herzbrand, den man trinkt und am Schluss der Nachlauf mit den Fuselölen. Diese zerstören Aroma und Geschmack der Spirituose. Die Kunst beim brennen von Schnaps besteht also darin, eine stabile Brenntemperatur zu finden und den Zeitpunkt für den Herzbrand zu bestimmen, beziehungsweise den Vorlauf und den Nachlauf rechtzeitig zu trennen. Ein weiterer Brenndurchgang veredelt die Spirituose und erhöht die Prozente aber verringert die trinkbare Alkoholmenge.

 

Stern  Herstellung von Ansatzlikören und -schnäpsen


 

Man kann natürlich auch ganz auf den Brennvorgang verzichten und sich mit der Herstellung von Ansatzlikören und -schnäpsen befassen. Im Anschluss finden Sie eine ausführliche Sammlung mit brasilianischen, exotischen  Rezepten. Die Beschreibungen sind sogar für Neulinge nachvollziehbar. Wer also ein neues Hobby entdecken möchte, neben der klassischen Art der Schnapsherstellung, für den ergeben sich mit den Ansatzschnäpsen interessante Möglichkeiten. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Zum Schluss werden Sie Ihren Gästen ganz eigene Kreationen servieren.

 

 

Vimeo Video - Likör selbstgemacht