Google+ Likör und Schnaps aus Brasilien - Ferien in Brasilien
Zuletzt gesehen
Rechts die Originalflasche aus Brasilien

Caipirinha Party

Preis:10.00EUR







Fahrplan - Nahverkehr



Topurlaub-24 Routen

  • B
  •  Route anzeigen


Neues Produkt
Besuche heute:
#: 1von: 73581
QR-Code

Suche4all.de Webkatalog und Webverzeichnis

Protected by Copyscape Original Content Checker

infoshop-24.de Trustcheck Seal

spamfree



Bewertungen zu infoshop-24.de

Infoshop-24 Bewertung

www.Infoshop-24.de

In der Kategorie Freizeit


Infoshop-24.de - 2. Platz

Platz 2 im Juli/August 2014

www.Topurlaub-24.de



Diese Webseite ist OK?


Dann hier voten

Likör selber machen

Brasilianische Liköre oder Cocktails findet man nur selten in den Regalen der deutschen Getränkehändler. Die tropischen Liköre und Schnäpse aus Brasilien enthalten Cachaca als Grundlage. Der oft in hochwertigen Amburana-Fässern gelagerte Schnaps zeigt sich mit intensiven goldgelben Farbtönen. Die Spirituose wird mindestens 18 Monate in Holzfässern gealtert. Diese südamerikanische Lagerungsart entspricht in etwa der Lagerung und dem Ausbau von Wein und Whisky in Barrique-Fässern.

Caipirinha oder Batida de Coco kennen Sie vielleicht, doch wo findet man die vielen anderen brasilianischen Liköre und Cocktails in Europa? Leider gibt es nur sehr wenige Spirituosen aus Brasilien bei uns zu kaufen. Da bleibt nur eins - tropischen und brasilianischen Likör selber machen ist die Alternative. Lernen Sie, wie man brasilianische Liköre oder Cocktails ganz einfach herstellen kann.

 

Kaffeelikör

Stern  Ein einfaches Rezept: Kaffeelikör

 

Zutaten:

200 g Kaffeebohnen, 1 Liter Cachaca, 3 Teelöffel Anis, 3 Zimtstangen, 1 Teelöffel Vanillearoma, für den Sirup 800g Zucker und 400ml Wasser

 

Zubereitung:

Füllen Sie alles, außer Wasser und Zucker, in ein verschließbares Gefäß und lagern Sie dieses 8 Tage bei Zimmertemperatur. Kochen Sie 1 Teil Wasser und 2 Teile Zucker in einem Topf zu Sirup. Lassen Sie die Zuckerlösung abkühlen und vermischen Sie diese mit dem vorher gefilterten Schnaps ganz nach Ihrem Geschmack.

Variationen:

Verwenden Sie statt Zucker Honig, Rohrzucker, braunen oder weißen Kandiszucker.

 

Die Grundlage für brasilianische Schnäpse und Liköre ist ein guter Cachaca, vorzugsweise in Amburana-Fässern gelagert. Ausgewogen Aromen erinnern an Vanille. Am Gaumen weich und mit charakteristischem Aroma aus dem tropischen Amburana-Holz haben diese Cachaca-Sorten einen runden und angenehmen Geschmack. Dieser Cachaca harmoniert gut mit tropischen Früchten und ist eine ideale Basis um wohlschmeckende  Liköre und Schnäpse herzustellen. Aber auch die klaren und farblosen Vertreter können gut für die Likörproduktion verwendet werden.

In Europa führen die brasilianischen Schnäpse und Liköre eher ein Schattendasein obwohl einige Vertreter doch recht gut bekannt sind. Caipirinha oder Batida de Coco sind solche alkoholischen Mischgetränke aus Brasilien. Gerade die unzähligen brasilianischen Batida-Sorten sind bei uns jedoch gänzlich unbekannt. Wer kennt schon Batida de maracujá – mit Maracuja-Früchten und dem Saft der Passionsfrucht, Batida de limão – mit Limettensaft, der Prototyp der bekannteren Caipirinha, Batida de mel – mit Limettensaft und Honig, Batida de manga – mit pürierter Mango oder Batida de cajú –  aus der Frucht des Cashewbaumes, bei uns als Cashew-Nuss bekannt. Viele wohlschmeckende und gesunde Liköre aus Brasilien findet man in Deutschland nicht im Getränkehandel. Da hilft dann nur noch den Likör selber machen.

 

Stern  Schnaps & Likör selber machen

 

Brasilianische Liköre kann man sehr einfach selber machen, sogar ohne spezielle Ausrüstungen. Die meisten selbstgemachten Liköre beginnen mit einem klaren Schnaps.  Cachaca, braun oder weiß, ist eine ideale Grundlage, weil er relativ geschmacksneutral ist. Produzieren Sie, einige der beliebtesten Geschmacksrichtungen, wie Kaffee, Amaretto oder  Cream. Man kann auch die subtilen Essenzen der Kräuter, Gewürze oder Früchte als Grundlage nehmen. Haben Sie keine Angst, mit Rum,  Cachaca, Tequila, Gin, Weinbrand oder auch Whisky selbst zu experimentieren.

 

Stern  Likör-Rezepte für Obstlikör

 

Als Basis nimmt man etwa 500 Gramm Früchte, 0,75 Liter Cachaca und etwa 250 Gramm Zucker, je nach Obstsorte und Fruchtzuckergehalt. Es gibt zwei Möglichkeiten, um dem Likör Geschmack zu geben.

  • Mischen Sie Aroma-Extrakte direkt in den Likör.
  • Wählen Sie das Aroma in der natürlichen Form und legen Sie Früchte im Alkohol für einige Tage oder Wochen ein.

Die Verwendung von Extrakten ist der schnellste Weg, um einen Likör zu machen. Manchmal ist dies der einzige Weg, um eine bestimmte Geschmacksrichtung zu erreichen, zum Beispiel bei Mandellikören. Mit frischen Zutaten erhalten Sie dagegen Abwechslung im Geschmack. Für eine professionelle Produktion ist ein Anti-Gelier-Mittel gut. Reines Pektin sorgt dafür, dass die Flüssigkeiten nicht verklumpen.

Likör selber machen ist keine exakte Wissenschaft, sondern mehr eine Frage des individuellen Geschmacks. Produzieren Sie Ihre eigene Geschmacksrichtung und wenn es am Ende zu intensiv schmeckt, können Sie immer noch das Aroma mit zusätzlichem Alkohol verdünnen. Achten Sie auch auf die Zuckermenge, die Sie in Form von Sirup zugeben. Nachsüßen kann man immer, falls das nötig ist. Alkohol und Zucker machen den Likör haltbar. Daher sollte der Alkoholgehalt des Cachacas 38% oder mehr betragen.

 

Stern  Aromavorschläge für Obstliköre

 

Orangenschale, Zitronenschale, Kumquats, Mangos, Preiselbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren, Kirschen, Pfirsiche, saure Äpfel, Ananas, Granatapfelkerne, getrocknete Aprikosen oder getrocknete Sauerkirschen. Ganze Früchte sollten in Scheiben geschnitten oder zu Mus verarbeitet werden, damit die Säfte entweichen können. Die Frucht und das Aroma sollen  ja in den Likör hinein.

 

Stern  Kräuterliköre, Gewürzliköre

 

Kräuter und Gewürze sind Vanilleschoten, Koriandersamen, Pfefferkörner, Hot Chilis, Zitronengras, Zimtstangen, Nelken, Muskatnüsse, ganze Kaffeebohnen, Dill, Thymian, Basilikum, Estragon, Rosmarin oder gar Knoblauch. Mit Nelken und Muskatnuss sollte man vorsichtig sein: zu viel von diesen Zutaten kann eine betäubende Wirkung im Mund hervorrufen. Versuchen Sie, ein paar Aromen zu kombinieren: wie wäre es mit Apfel-Zimt, Chili-Zitronengras, Zitronen-Estragon, Orangen-Cranberry oder Himbeer-Vanille? Aber alles mit Augenmaß, zu viele verschiedene Zutaten in einem Likör können die Aromen verderben.

 

 

Vimeo Video - Ein Tropfen Glück

 

Stern  Gib dem Likör Zeit

 

Geben Sie die Aromastoffe oder Früchte direkt in den Alkohol. Achten Sie darauf, dass der Behälter maximal bis zur Hälfte gefüllt wird. Manchmal gibt es heftige Reaktionen und der Behälter würde dann überlaufen. Lagern Sie die Mischung an einem dunklen Ort und lassen Sie den Likör bei Raumtemperatur ziehen. Nach einigen Tagen rühren Sie die Mischung um oder schütteln und schwenken sie das Gefäß. Je nachdem, wie stark Ihre Aromen sind, kann es einen Tag oder ein paar Wochen dauern, bis der Alkohol die Fruchtaromen angenommen hat. Die meisten Obstsorten benötigen zwei bis vier Wochen um alle Geschmacksaromen auf den Alkohol zu übertragen. Chilischoten, Knoblauch und die meisten frischen Gewürze benötigen nur wenige Tage.

 

Stern  Filterung

 

Geruch und Geschmack entscheiden, wann der Likör bereit ist für die Filtrierung und Abfüllung in die Flasche. Wenn Sie Obst oder pürierte Früchte verwendet haben, filtern Sie die Mischung durch ein Tuch oder einen Kaffeefilter. Wenn man möchte, kann man die Fruchtreste noch auspressen. Aber lassen Sie keine Klumpen, Kerne oder sonstige Reste in den fertigen Likör gelangen.

 

Stern  Fügen Sie etwas Süße hinzu

 

Zum Süßen kann man dunklen oder weißen Kandiszucker, Honig, Rohrzucker, Sirup oder normalen weißen Zucker verwenden. Man sollte Zucker nicht direkt in den Alkohol geben - es dauert zu lange, bis sich der Zucker auflöst. Stattdessen machen Sie einen Zuckersirup von zwei Teilen Zucker und einem Teil Wasser. Kochen sie den Sirup auf dem Herd, bis der Zucker vollständig aufgelöst ist. Dann gibt man den abgekühlten Zuckersirup in den Likör, ganz nach Geschmack. Sobald der Likör gesüßt wurde, schmeckt er besser. Probieren Sie es aus. Das Altern macht die Aromen weicher. Deshalb sollte man den Likör in luftdicht verschlossenen Flaschen noch etwa einen Monat lagern.

 

Stern  Flaschenabfüllung

 

Wer will kann nun dekorative Glasflaschen, Verschlüsse oder Korken in Handwerksläden oder Weinhandlungen kaufen. Produzieren Sie Ihre eigenen individuellen Aufkleber, um jede Flasche zu bekleben. Selbstgemachter Likör ist eine schöne Geschenkidee für Ihre Liebsten. Verschließen Sie die Flaschen und lagern Sie diese dunkel und kühl.

 

Stern  Dekoration

 

Flaschen kann man mit Schneespray / Weihnachtsspray dekorieren. Schneide aus ganz normalem Papier Formen aus, Sterne Herzen oder andere Dinge die Dir gefallen und klebe das Papier mit Klebeband auf die Flasche. Achtung: jetzt wird es etwas schmutzig, deshalb gehe in einen Keller, ins Freie oder nutze eine Arbeitsfläche, die schmutzig werden kann.  Sprühe einfach das Papier auf der Flasche in etwa 30 Zentimeter Abstand an. Die ausgeschnittenen Flächen werden weiß. Lass die Flasche noch trocknen. Das war es schon.

Servieren Sie den Gästen die hausgemachten Liköre. Liköre schmecken noch besser, wenn sie dekorativ serviert werden. Likör schmeckt auch in einer Tasse Kaffee oder in gutem Vanille-Eis.