Google+ Die Insel Maiandeua - Ferien in Brasilien
Zuletzt gesehen





Fahrplan - Nahverkehr



Topurlaub-24 Routen

  • B
  •  Route anzeigen


Neues Produkt
Besuche heute:
#: 54von: 169454
QR-Code

Suche4all.de Webkatalog und Webverzeichnis

Protected by Copyscape Original Content Checker

infoshop-24.de Trustcheck Seal

spamfree



Bewertungen zu infoshop-24.de

Infoshop-24 Bewertung

www.Infoshop-24.de

In der Kategorie Freizeit


Infoshop-24.de - 2. Platz

Platz 2 im Juli/August 2014

www.Topurlaub-24.de



Diese Webseite ist OK?


Dann hier voten

Die Insel Maiandeua

Brasilien » Inseln im Atlantik » Die Insel Maiandeua

  • Lagoa da Princesa<br>Carlos Macapuna CC BY-SA 3.0<br> (https://creativecommons.org<br>/licenses/by-sa/3.0)
    Lagoa da Princesa
    Carlos Macapuna CC BY-SA 3.0
    (https://creativecommons.org
    /licenses/by-sa/3.0)

 

Stern  Ilha Algodoal - Maiandeua in Para

 

Die Naturschönheiten von Algodoal und Maiandeua in Pará verzaubern die Urlauber. Die Inseln sind Teil eines Naturschutzgebiets in der Mikroregion Salgado im Bundesstaat Pará. Das Land der Carimbó-Musiker zieht Urlauber an wie ein Magnet.

Schönheit und Einfachheit verzaubern die Besucher von Algodoal in Para. Pferdegespanne und urige Hütten verleihen der Insel ein idyllisches Ambiente. Strom gibt es erst seit dem Jahr 2005. Algodoal ist eines von vier Dörfern, die sich auf der Insel Maiandeua befinden. Da Algodoal das bekannteste und größte Dorf auf der Insel ist, wird oft auch der Name des Dorfes für die Insel genutzt.

Strände mit Sand, Mangroven, ökologische Pfade, Kanutouren und Sportfischen sind einige der Attraktionen, die die Besucher von Algodoal am meisten beeindrucken. Darüber hinaus gibt es Nachtparties auf der Insel, immer zu den Klängen von Reggae und regionalen Rhythmen, wie Carimbó und Tecnobrega. Das zieht viele junge Menschen auf der Suche nach Fun an, vor allem in der Hochsaison des amazonischen Sommers. Im Gegensatz zu anderen Stränden des Bundesstaates Para können Sie diese Insel nur mit Booten erreichen. Die Fahrt dauert ungefähr 40 Minuten. Die Insel liegt zwischen der Bucht Marapanim, dem Atlantik und dem Mocooca-Kanal.

 

Stern  Umweltschutzgebiet

 

Algodoal wurde 1990 zum Umweltschutzgebiet erklärt. Daher ist es motorisierten Fahrzeugen verboten, auf der Insel zu fahren, mit Ausnahme von Krankenwagen und Polizeifahrzeugen. Daher werden Fahrräder, Buggys oder Boote als einziges Transportmittel genutzt.

Die Insel gliedert sich in vier Dörfer: Camboinha, Fortalezinha, Mocoóca und Algodoal, wobei letzteres hauptsächlich von Touristen besucht wird. Die ersten Einkommen in Algodoal wurden um 1920 durch die Schaffung von Fischfarmen erzielt. Heute ist der Tourismus neben der Fischerei und der Ernte von Schalentieren zur Haupteinnahmequelle der Insel geworden. Eine Kuriosität am Rande: Strom gab es erst 2005 in Algodoaln. Davor funktionierten Mobiltelefone, Internet und sogar Kreditkartenautomaten auf der Insel nicht.

 

Stern  Das Potential der Insel

 

Wer in Algodoal ankommt, merkt schnell die rustikale Einfachheit im Ort, mit Straßen aus Erde und Häusern aus Mauerwerk in altertümlicher Bauweise. Es gibt keine großen Gebäude, Villen, gepflasterten Alleen, Autos, Busse oder die üblichen Geräusche von Großstädten. In Algodoal gehen alle einfach barfuß. Diejenigen, die dort ankommen, fühlen, dass die Insel ein Ort ist, an dem sie frei sind, ohne Stress und ohne Sorgen, weil dort alles sehr ruhig ist.

 

 

YouTube Video - Marudá e Ilha de Algodoal como você nunca viu

 

Stern  Die lokale Geographie trennt die Insel

 

Jedes der vier Dörfer, aus denen die Insel Algodoal / Maiandeua besteht, hat eine andere Art von Hauptaktivität und auch unterschiedliche Besucher. Die Dörfer sind durch Gebiete von Mangroven und durch Gezeitenkanäle voneinander getrennt. Unter ihnen ist Algodoal am meisten für den Tourismus entwickelt. Die Städte Mocooca und Fortalezinha liegen näher an Algodoal. In Mocooca geht man spazieren und lernt die Natur besser kennen. Schweinswale, Reiher und Guarás sind einige der lokalen Wildtiere, die Besucher in Mocooca finden können. In Fortalezinha ist Sportangeln eine der Attraktionen dieses Dorfes. Weiter entfernt von den anderen ist das Fischerdorf Camboinha.

 

Stern  Strände

 

Die Insel beherbergt einige der schönsten Strände des Landes, wie den "Praia da Princesa". Dieser Strand wurde  von einer amerikanischen Veröffentlichung als einer der 10 interessantesten Strände Brasiliens ausgezeichnet. Es gibt fast 14 km weißen Sand, den Sie während einer Kutschenfahrt genießen können. An den langen Feiertagen und in den Monaten Januar und Juli, die als Hochsaison für den Tourismus gelten, befinden sich mehrere Bars am Strand, um den Besuchern Gerichte wie gebratenen Fisch und "Caldeirada" anzubieten.

Der Strand Caixa d'Água ist eine weitere Option und befindet sich vor dem Dorf Algodoal. Selbst in der Nebensaison sind mehrere Einrichtungen vor Ort in Betrieb. Bei Ebbe ist der Strand von Caixa d'Água aber nicht zum Schwimmen geeignet. Sobald sie in Algodoal ankommen, befinden sich die Besucher auf dem "Praia da Beira". Es gibt keine Infrastruktur mit Bars und Restaurants, und genau wie der Strand von "Caixa d'Água" ist das Baden bei Ebbe nicht zu empfehlen.

Die Küstenbucht gilt als der gefährlichste Strand in Algodoal, da es Haie in der Gegend gibt. Man kann aber den Ort bei einer Bootsfahrt kennenlernen und sogar ein Picknick im Sand machen. Ein unvergesslicher Spaziergang für Besucher von Algodoal ist der Besuch des Princess-Sees, umgeben von Cashewbäumen. Um dorthin zu gelangen, gibt es zwei Wege, einen flacheren, meistens von Touristen genutzten und einen steileren, durch die Dünen. Die Einheimischen selbst sind die Touristenführer.

Für die Abenteuerlustigen gibt es die Möglichkeit, zum "Praia da Romana" zu laufen, der drei Stunden von Algodoal entfernt ist. Die Landschaften des Strandes sind noch rustikaler als die von Algodoal, mit Salzwasserbächen und fast menschenleeren Gebieten.

 

Stern  Marudá

 

Im Bezirk Marapanim in Marudanópolis Village ist der Maruda-Strand zwar relativ klein - er ist nur 1200 Meter lang aber er  ist sehr schön, und sehr beliebt bei den Touristen. Der Strand hat die beste touristische Infrastruktur in der Region, mit 24 Stunden Strom, Post und Apotheke.

 

Stern  In Algodoal dominieren Para-Rhythmen

 

Traditionell sind in Algodoal Carimbó und Reggae die vorherrschenden Rhythmen bei den Nachtpartys. Der Ort ist aber auch Schauplatz von Tecnobrega-Balladen, MPB und Pagode, die normalerweise am Rande des Strandes stattfinden. In Kombination mit der wunderschönen Landschaft der Insel ziehen die Partys viele junge Leute an, die die Musik bis zum Morgengrauen des nächsten Tages genießen. Einer der traditionsreichsten Orte der Insel ist die Rock Bar. Viele Menschen gehen nicht nur wegen der Musik dorthin, sondern auch, um die Natur zu genießen. "Den Sonnenuntergang von dort aus zu beobachten ist unglaublich, ich kann es nur empfehlen", sagt die Kulturproduzentin Naiana Gaby. Für diejenigen, die Live-Musik mögen, gibt es im Dorf Algodoal die Bars "Boiador" und "Lua Filia". In der Regel werden dort Carimbó-Shows aufgeführt und Reggae-Bands machen Musik.