Google+ Der Flug der Kolibris - Ferien in Brasilien
Zuletzt gesehen
Mahlzeit01.png

Kokos Mango Hähnchen

Preis:10.00EUR







Fahrplan - Nahverkehr



Topurlaub-24 Routen

  • B
  •  Route anzeigen


Neues Produkt
Besuche heute:
#: 6von: 73586
QR-Code

Suche4all.de Webkatalog und Webverzeichnis

Protected by Copyscape Original Content Checker

infoshop-24.de Trustcheck Seal

spamfree



Bewertungen zu infoshop-24.de

Infoshop-24 Bewertung

www.Infoshop-24.de

In der Kategorie Freizeit


Infoshop-24.de - 2. Platz

Platz 2 im Juli/August 2014

www.Topurlaub-24.de



Diese Webseite ist OK?


Dann hier voten

Der Flug der Kolibris

Tiere und Pflanzen » Der Flug der Kolibris

  • Kolibri
    Kolibri
  • Nektarspender
    Nektarspender
  • Amethystohrkolibri<BR>(Colibri serrirostris)
    Amethystohrkolibri
    (Colibri serrirostris)
  • Kolibri Nest
    Kolibri Nest
  • Futterspender
    Futterspender
  • Veilchenkopfelfe<BR>(Calypte costae)
    Veilchenkopfelfe
    (Calypte costae)

 

Stern  Brasiliens fliegende Edelsteine

 

Kolibris sind kleine, bunte Vögel mit schillernden, metallisch glänzenden Federn, die die Menschen im Regenwald schon immer faszinierten. Man nennt die Kolibris in ihren Ursprungsländern oft auch Zwerge oder Feen, manchmal auch Nymphen, Elfen oder Sylphen. Oft sind die Kolibris nach Edelsteinen benannt, wie etwa der Rubin-, Topas- oder der Amethyst-Kolibri. Der brasilianische Name "Beija Flor" (Küss die Blume) beschreibt die Nahrungsaufnahme der Kolibris genau. Kolibris ernähren sich vom Nektar der Blüten, von Baumsäften, von Pollen und Insekten. Mit ihren dünnen, langen Schnäbeln erreichen sie den Blütenboden und dort gelangen sie mit ihrer langen Zunge an den Nektar der Pflanze. Die Schnäbel der unterschiedlichen Kolibriarten sind entsprechend zu den Blüten geformt, die sie zur Nahrungsaufnahme aufsuchen.

Die Kolibris gehören zur wissenschaftlichen Familie der Trochilidae. Kolibris sind die kleinsten Vögel dieser Erde. Der kleinste Kolibri ist nicht größer als eine Wespe. Die Vögel leben auf dem ganzen amerikanischen Kontinent, von Alaska bis nach Feuerland aber die meisten Kolibris leben in den Tropen. Es existieren etwa 350 unterschiedliche Kolibri-Arten. Damit sind sie die artenreichsten Vögel in Amerika. Die Kolibris haben eine sehr schnelle Atmung, einen schnellen Herzschlag und eine hohe Körpertemperatur. Das erfordert eine energiereiche Nahrung. Kolibris müssen alle 10 bis 15 Minuten Nahrung aufnehmen und besuchen dafür zwischen 1000 und 2000 Blüten pro Tag. Dabei werden dann auch etwa 1000 Blüten bestäubt und die Pflanzen vermehren sich und es wachsen Früchte. Die Ernte bestimmter Früchte hängt also vornehmlich von den Kolibris ab.

 

Stern  Kolibris sind vom Aussterben bedroht

 

Kolibris wurden wegen ihrer glänzenden Federn oft getötet, heute sind sie bedroht wegen der Zerstörung ihres Lebensraumes durch den Menschen. Da die Kolibris häufig an bestimmte Blüten angepasst sind, ist fast jede Kolibriart heute als gefährdet auf der Liste der IUCN aufgeführt. Der Klimawandel beeinflusst die blühenden Pflanzen und damit auch das Nahrungsvorkommen der Kolibris zusätzlich. Dadurch ist es für die kleinen Vögel schwieriger Nahrung zu finden. Dabei ist zu beachten, dass 80 Prozent aller Pflanzen im Regenwald von den Kolibris bestäubt werden und nicht von Bienen. Es besteht also ein direkter Zusammenhang zwischen den Kolibris, dem Artenreichtum der Pflanzen im Regenwald und dem Vorkommen von Früchten im Regenwald.

 

Stern  Hoffnung für die Kolibris

 

Kolibris sind in Nord-, Mittel- und Südamerika gerne gesehene Gäste im Garten. Viele Menschen pflanzen genau die Blumen, die Kolibris anziehen. Das erlaubt diesen Vögel auf ihren Wanderungen zusätzlichen Nektar zu trinken. Und was die Menschen im Garten sehen, darüber denken sie auch nach. Manche Gartenbesitzer werden sogar richtige Fans von Kolibris. Dann gestalten sie den eigenen Garten in einen Kolibri-freundlichen Platz.

 

 

YouTube Video - Brasiliens fliegende Edelsteine - Auf den Spuren der Rubin-Topas-Kolibris

 

Stern  "Hummingbirds at Home"

 

...ist ein Wissenschaftsprogramm für normale amerikanische Bürger. Diese wollen den erstaunlichen Vögel helfen und sie vor dem aussterben bewahren. Die Fütterung und die Beobachtungen der Kolibris steht dabei im Mittelpunkt. Dadurch können einige Arten der Kolibris und auch die Pflanzen, die den Kolibris den Nektar geben, gezielt vermehrt und damit auch gerettet werden. Wissenschaftler können durch gemeldeten Beobachtungen dieser Kolibri - Freunde erfahren, wie diese auf Klimaveränderungen reagieren. Es bleibt noch die offene Frage ob die Kolibris sich an andere Blüten anpassen werden, wenn die Pflanzen wegen des Klimawandels nicht mehr oder woanders wachsen. Die Wissenschaft erhält Tausende von Berichten über Vorkommen und Nahrungsangebote für Kolibris. Das ist ein wichtiger erster Schritt zum Verständnis der Beziehung zwischen den Kolibris und ihren Nahrungsquellen. Obwohl es noch zu früh ist, Analysen und Rückschlüsse aus den Daten zu ziehen, können die Menschen lernen, wie man diese kleinen Vögel retten kann.

 

Stern  Der Kolibri-freundliche Garten

 

Kolibris sind wirklich bemerkenswerte und faszinierende Kreaturen. Mit den richtigen Pflanzen im Garten und mit ein paar einfachen Schritten können auch sie einen Kolibri-freundlichen Garten gestalten. Blumen, Sitzgelegenheiten für die Kolibris, Insekten und Wasser sind die wichtigsten Zutaten für einen Garten, der diese erstaunlichen Juwelen anlocken wird.

Kolibris fühlen sich wohl, wenn genügend Futter, Insekten, Wasser zum trinken und baden, Nistmaterial und Ruhezonen vorhanden sind, besonders am Gartenrand, wo Menschen sich seltener aufhalten. Zusätzlich kann man Futterspender mit Zuckerwasser im Garten anbringen, um das Nahrungsangebot für die Kolibri zu steigern. Futterspender für Kolibris kann man kaufen oder selber bauen. Kolibris werden von roten und gelben Blüten besonders angezogen. Färben Sie selbstgebaute Futterspender entsprechend. Verwenden Sie aber für die selbst gebauten Futterspender keine giftigen Farben oder giftige Klebstoffe.

 

 

YouTube Video - How to Make a Hummingbird Feeder

 

Stern  Futter für die Kolibris

 

Selbstgemachter Nektar in Form von Zuckerwasser ist eine optimale Möglichkeit, um die Ernährung der Kolibris zu ergänzen. Das kann man ganz einfach selbst herstellen: 1 Teil Zucker und 4 Teile abgekochtes Wasser. Das Wasser sollte man abkochen, um schädliche Bakterien abzutöten. Füllen Sie das Wasser aber nur kalt in die Futterspender. Kein Kolibri freut sich über kochendes oder heißes Wasser.

 

Stern  Blumen und Blüten

 

Kolibris sind spezialisiert auf bestimmte Blütenformen. Der zuckerhaltige Nektar in den Blüten liefert schnell Energie und macht 90 Prozent der Kolibri - Ernährung aus. Leider ändern sich die Lebensräume der Kolibris durch den Einfluss der Menschen und durch den Klimawandel.

 

Stern  Eine gesunde Umwelt für Kolibris

 

So kann man eine gesunde Umwelt für Kolibris herstellen: Bepflanzen Sie ihren Garten vorwiegend mit einheimischen Blütenpflanzen, Weinreben, Sträuchern und Bäumen. Auch Blumenkästen oder hängende Blumenkörbe können dabei helfen. Informieren Sie sich über die einheimischen Kolibriarten und pflanzen Sie Blüten, die Kolibris gerne aufsuchen. Pflanzen Sie Blumen in Gruppen und wählen Sie Arten aus, die zu unterschiedlichen Zeiten blühen. Damit erreicht man eine stetige Versorgung mit Nektar, das ganze Jahr lang. Belassen Sie einige waagerechte Stöcke oder kleine, kahle Äste auf Büschen und Bäumen als Sitzgelegenheit für die Kolibris. Minimieren oder unterlassen sie die Verwendung von Pestiziden im Garten. Ermutigen Sie ihre Nachbarn ebenfalls den Garten Kolibri-freundlicher zu gestalten. Eine ganze Landschaft von Kolibri-freundlichem Lebensraum ist viel wertvoller als einzelne, verstreute Flecken.

Kolibris lieben diese Pflanzen: Wandelröschen (Lantana camara), Kardinals-Lobelie (Lobelia cardinalis), Indianernessel (Monarda), Zinnien (Zinnia spp.), Bartfaden (Penstemon spp.), Wunderblume (Mirabilis jalapa), Feuersalbei (Salvia splendens), Akelei (Aquilegia), Geißblatt (Lonicera sempervirens). Diese Pflanzen eignen sich für Hängekörbe und Balkonkästen: Begonien (Begoniaceae), Fuchsia (Nachtkerzengewächse), Flammenblumen (Phlox), Hibiskus (Hibiscus). Diese Pflanzen werden aber auch am Boden wachsend gerne von den Kolibris angenommen. Eine Hecke aus Hibiskuspflanzen am Gartenrand kann ein El dorado für die kleinen Kolibris sein.

 

 

YouTube Video - Beija Flores Magia no Ar TV Cultura 2010

 

Stern  Nistgelegenheiten für Kolibris

 

Kolibris bauen ihr Nest dort, wo neben dem nötigen Nistmaterial auch Nektar, Insekten und Wasser vorhanden ist. Das Nest bauen sie im waagerechten Teil einer Astgabel.

 

Stern  Die Fortpflanzung

 

Nach erfogreichem Balztanz begattet das Kolibrimännchen das Weibchen. Dieses baut ein winziges Nest aus Moos, Spinnweben, Pflanzenfäden, oder Flechten in geringer Höhe in einem Busch oder einem Baum. Kolibris legen ein bis drei Eier. Die Jungen werden anschließend 21 bis 28 Tage lang nur vom Weibchen bis zu 140 mal am Tag gefüttert. Nach 18 bis 30 Tagen, je nach Art, verlasen die jungen Kolibris zum ersten Mal das Nest.

 

Stern  Sitzgelegenheiten

 

Schaffen Sie für Kolibris sichere Orte in ihrem Garten zum ausruhen und schlafen. Sitzgelegenheiten nutzen Kolibris zum beobachten des Reviers aber auch zum schlafen und ausruhen. Die ersteren sollten an erhöhten und gut sichtbaren Stellen im Garten angebracht werden, die Ruhe- und Schlafplätze sollten aber an versteckten, geschützten und ruhigen Plätzen im Garten angebracht werden. Dort sollten sich dann natürlich auch keine Menschen aufhalten. Ein Platz am Gartenrand ist dafür gut geeignet, natürlich nur wenn dort kein Weg vorbeiführt.

 

Stern  Insekten sind nützlich

 

Kolibris brauchen Protein aus Pollen und Insekten um ihre Körper zu pflegen und damit neue Federn wachsen. Kolibris sind spezialisierter Luft-Jäger und können kleine Insekten aus der Luft schnappen. Kolibris fressen auch Insekten von den Blättern und aus Spinnennetzen. Um ein gesundes Ökosystem in ihrem Garten zu erhalten sollte man folgendes tun: Verwenden Sie keine Pestizide. Achten Sie darauf nicht alle Spinnennetze zu entfernen, Ihr Garten sollte genügend Insekten haben. Diese bestäuben teilweise die Blumen, wie die Kolibris auch. Hängen Sie einen kleinen Korb mit Fruchtabfällen oder überreifen Bananenschalen in die Nähe der Sitzgelegenheiten für die Kolibris. Das erzeugt die winzigen Fruchtfliegen, die die Kolibris gerne fressen.

 

Stern  Wasser für die Kolibris

 

Kolibris lieben es, häufig zu baden - auch die Tröpfchen, die sich an den Blattspitzen sammeln werden genutzt. Bieten Sie den Kolibris eine konstante Wasserquelle an. Ein Wassertropf, ein Teich, ein Brunnen mit Fontänenaufsatz oder ein Wasservernebelungsgerät. Ein Vernebelungsgerät ist eine besonders attraktive Wasserquelle für die Kolibris.

 

Stern  Futterspender

 

Kolibri-freundliche Gärten bieten Kolibris Nektar, der entscheidend für ihr Überleben ist, vor allem bei den Herbst- und Frühjahrswanderungen. Zuckerwasser aus Nahrungsspendern ist eine sichere und nahrhafte Futterquelle für die Kolibris. Hängen Sie mehrere Futterspender in ihrem Garten auf, weit genug auseinander, so dass sich die Kolibris am anderen Futterspender nicht sehen können, zum Beispiel an drei Seiten vom Haus. Sonst kann es vorkommen, dass ein Kolibri die anderen aus seinem "Revier" vertreibt. Füllen Sie die Spender mit Zuckerwasser; hergestellt, aus vier Teilen heißem Wasser und einem Teil Weiß-Zucker. Verwenden Sie nie Honig, künstliche Süßstoffe oder Farbstoffe im Wasser.

Hängen Sie ihre Futterspender an schattigen Plätzen im Garten auf. Das verhindert eine Gärung der Zuckerlösung. Achten Sie darauf, das Zuckerwasser regelmäßig zu kontrollieren - es darf nicht trüb sein. Wechseln sie die Nährlösung zweimal pro Woche bei warmem Wetter. Reinigen Sie die Futterspender einmal pro Woche mit einer Lösung, bestehend aus einem Teil Essig und vier Teilen warmen Wassers. Einige trockene Reiskörner - kurz vor der Reinigung hinzugegeben - helfen beim säubern. Wenn man die Futterspender mit der Lösung befüllt und dann kräftig schüttelt wirken die Körner als gutes Schleifmittel. Nach der Reinigung spülen Sie den Futterspender gut mit warmem Wasser aus. Erst dannach wird die neue Zuckerlösung nachgefüllt.

 

Stern  Fragen zum Kolibri-freundlichen Garten

 

Gibt es Nachteile wenn man Kolibris mit Zuckerlösung im Garten versorgt?

Nein, der Futterspender wird eine zusätzliche Quelle von Nektar für ihre Kolibris sein und kann den Kolibris durch die schlechten Zeiten helfen, wenn nicht mehr so viele blühende Blumen zur Verfügung stehen. Nektar ist  Zuckerwasser, das von Blumen oder Pflanzen hergestellt wurde. Auch Bienen füttert man mit Zuckerwasser. Diese ernähren sich ebenfalls von Blütennektar oder dem daraus hergestellten Blüten-Honig.

Muss ich spezielle Nahrung für meine Kolibris kaufen?

Nein. Die beste und am wenigsten teure Lösung für ihre Futterspender ist eine 1:4-Lösung von raffiniertem Weißzucker und Wasser. Mischen Sie ¼ Tasse Zucker mit 1 Tasse Wasser. Bringen Sie die Lösung zum Kochen, dann lassen Sie die Lösung abkühlen, bevor Sie diese in den Futterspender füllen. Man kann eine größere Menge Zuckerlösung im Kühlschrank lagern, nur nicht vergessen, diese erst auf Raumtemperatur zu bringen, bevor Sie den Futterspender damit füllen.

Soll ich rote Farbe in die Nektar Lösung geben?

Nein, rote Färbung in der Nährlösung ist nicht erforderlich. Man hat Chemikalien nachweisen können, die für Kolibris schädlich sind. Natürlicher Nektar ist auch eine klare Lösung.

Lieben Kolibris rot gefärbte Dinge?

Ja, Kolibris werden von roter Farbe angezogen. Kolibris assoziieren mit roten Blumen hochwertigen Nektar.

Soll ich braunen Zucker, Honig oder Melasse statt Weißzucker verwenden?

Nein, verwenden Sie nur raffinierten Weißzucker. Andere Süßstoffe haben zusätzliche Inhaltsstoffe, die schädlich für die Kolibris sind. Verwenden Sie niemals künstliche Süßstoffe um Kolibri-Nektar zu machen.

Wie oft sollte ich die Futterspender reinigen?

Bei heißem Wetter sollte der Futterspender ganz geleert und zweimal pro Woche gereinigt werden. Bei kühlerem Wetter genügt einmal pro Woche. Wenn Kolibris den Futterspender leeren, reinigen Sie ihn jedes Mal, wenn er leer ist. Eine Reinigung mit heißem Leitungswasser funktioniert gut, oder verwenden sie eine schwache Essiglösung. Vermeiden sie Seifen oder Spülmittel, da diese schädliche Rückstände für Kolibris hinterlassen.

Unterlassen Kolibris ihre Wanderungen, wenn ich die Futterspender ganzjährig fülle?

Nein, Kolibris sind wandernde Arten und sind genetisch zum wandern programmiert. Es ist nicht ein Futtermangel oder kälteres Wetter, das die Wanderungen auslöst.

Ich lebe in einem Gebiet, wo Kolibris das ganze Jahr über fliegen. Ist es in Ordnung die Kolibris das ganze Jahr über zu füttern?

Auf jeden Fall! Folgen Sie einfach den Leitlinien wie sie die Futterspender sauber halten.

Haben Kolibris Fressfeinde?

Die Feinde der Kolibris sind Raubvögel, Katzen und Schlangen.

Bitte beachten Sie, dass es verboten ist, Kolibris zu fangen, auch dann nicht um sie vor der Kälte der Nacht zu schützen. Man darf aber Futterspender oder Sitzgelegenheiten windgeschützt anbringen oder auch wärmende Lampen nachts in der Nähe von Sitzgelegenheiten brennen lassen.