Google+ Kaffeesatz als Dünger - Ferien in Brasilien
Zuletzt gesehen
Grillsauce als Beilage

Sauce con Chili

Preis:0.00EUR







Fahrplan - Nahverkehr



Topurlaub-24 Routen

  • B
  •  Route anzeigen


Neues Produkt
Besuche heute:
#: 157von: 47239
QR-Code

Suche4all.de Webkatalog und Webverzeichnis

Protected by Copyscape Original Content Checker

infoshop-24.de Trustcheck Seal

spamfree



Bewertungen zu infoshop-24.de

Infoshop-24 Bewertung

www.Infoshop-24.de

In der Kategorie Freizeit


Infoshop-24.de - 2. Platz

Platz 2 im Juli/August 2014

www.Topurlaub-24.de



Diese Webseite ist OK?


Dann hier voten

Kaffeesatz

Wissenswertes » Getränke - Brasilien » Kaffeesatz

  • Kaffeesatz und Papierfilter
    Kaffeesatz und Papierfilter
  • Tasse mit Kaffee
    Tasse mit Kaffee
  • Kaffeepulver
    Kaffeepulver
  • Kaffeeplantage in Minas Gerais
    Kaffeeplantage in Minas Gerais

 

Stern  Kaffeesatz ist ein wertvoller Rohstoff


 

Kaffeesatz ist ein Naturprodukt und schon deshalb gehört er nicht in den Haushaltsmüll sondern auf den Kompost. Fast alle Papier-Filtertüten und selbst die heute viel genutzten Kaffeepads sind kompostierbar. Regenwürmer werden vom Kaffeesatz angezogen und ihre Hinterlassenschaften sind purer Dünger. So ganz nebenbei lockern diese auch noch den Gartenboden auf. Den abgekühlten Kaffeesatz kann man auch direkt als kostenlosen Dünger einsetzen. Er enthält Kalium, Stickstoff und Phosphor.

 

Kaffeesatz ist leicht sauer und verändert den Ph-Wert im Boden entsprechend. Er ist also als ein kostenloses Düngemittel für Pflanzen geeignet, die in einem sauren Bodenmilieu gut wachsen. Gut eignet sich Kaffeesatz als Dünger für Gemüse zum Beispiel: Beerenfrüchte, Tomaten, Gurken, Kürbissen, Zucchini und für Blumen wie Hortensien, Fuchsien, Azaleen, Rhododendren, Geranien und Rosen. Ideal ist eine Mischung aus frischer Blumenerde und etwas Kaffeesatz für die Erstbepflanzung.

 

Da der Kaffeesatz nur ein schwacher Dünger ist, der seine Wirkung erst langsam durch den Kompostierungsprozess entfaltet, kann man Pflanzen damit normalerweise nicht überdüngen. Kaffeesatz ist fast keimfrei, da er einerseits geröstet wurde und bei der Verwendung als Getränk mit heißem Wasser übergossen wurde. Deswegen kann man Kaffeesatz auch als wesentlichen Bestandteil in Substraten für die Pilzzucht verwenden. Die Düngeempfehlungen der chemischen Dünger beziehen sich auf durchschnittliche Bodentypen. Aber wer hat die schon im Garten? Für ein gutes Pflanzenwachstum muss man deswegen einige Regeln beachten.

 

Stern  Wann und wie viel soll man düngen?


 

Wer zu viel düngt, der hat nur eine kleine Ernte. Überdüngte Pflanzen reagieren empfindlich und sterben schnell ab. Pflanzen sollte man nur in der Wachstumsphase mit Dünger versorgen. In unseren Breitengraden gilt für viele Pflanzen: von Frühjahr bis Sommer kann gedüngt werden. Pflanzen mit hohem Lichtbedarf benötigen auch mehr Dünger. Oft mit geringer Dosierung zu düngen, ist besser als einmal mit sehr hoher Dosierung. Bei starker Mittagshitze, in der prallen Sonne und ausgetrockneten Böden sollte man nicht düngen. In den frühen Morgenstunden und bei feuchtem Boden verbrennen die Wurzeln nicht und die Nährstoffe verteilen sich gut im Boden.

 

 

YouTube Video - Kaffeesatz: das neue Gold? - FUTURE - ARTE

 

Alle Pflanzen, die ein saures Bodenmilieu lieben kann man mit Kaffeesatz düngen. Ob der Kaffeesatz nun wirklich düngt oder nicht, darüber gehen die Meinungen auseinander. Eines ist aber unstrittig, der Gartenboden wird durch den Kaffeesatz  verbessert, weil sich bei der Zersetzung Humus bildet. Regenwürmer, die vom Geruch angelockt werden, lockern den Boden zusätzlich auf und hinterlassen weitere wertvolle Nährstoffe. Außerdem ist Kaffeesatz ein hundertprozentiges Naturprodukt und kein chemischer Pflanzendünger. Mit Kaffeesatz macht man nichts falsch. Das kann man von den chemischen Düngemitteln nicht unbedingt behaupten. Man denke da nur einmal an die ständig steigenden Nitrit- und Nitratwerte im Grundwasser durch die ständige Nutzung der chemischen Dünger in der Landwirtschaft oder an Algenblüten im Meer, weil die Flüsse den Dünger der Felder in das Meer leiten.

 

Der ph-Wert des Bodens bestimmt, wie gut sich die Nährstoffe verteilen. PH-Werte zwischen 5,5 und 6,5 sind für viele Gartenpflanzen geeignet. Stickstoff kann aber nur bei PH-Werten um 6 bis 8 von Pflanzen aufgenommen und verwertet werden. Bei saurem Gartenboden ist daher eine Düngung mit Stickstoff nicht sinnvoll. Kalium dagegen wird bei PH-Werten von etwa 6 bis 7 von den Pflanzen verwertet. Deswegen ist eine Düngung mit Kalium nur bei leicht sauren Böden sinnvoll. Mit Kalk oder Ammoniak kann der PH-Wert des Gartenbodens in die eine oder andere Richtung verändert werden. PH-Wertmessungen können von Gartenfachbetrieben vorgenommen werden. Auch in den großen Bau- und Gartenmärkten kann man PH-Teststreifen und natürlich auch die entsprechenden Spezialdünger erhalten. Bei Fragen zum PH-Wert empfehlen wir, sich auf der Seite "Die Wasserchemie" zu informieren.

 

 

YouTube Video - Kaffee Hacks - Kaffeesatz nicht wegwerfen!

 

Stern  Kaffeesatz filtert schlechte Gerüche


 

Getrockneter Kaffeesatz bindet Gerüche und kann eine entsprechende Verwendung finden, zum Beispiel im Kühlschrank oder auch in der Kleiderkammer. Das gilt auch für frische oder genutzte Teebeutel vieler Teesorten. Der Duft von Kaffee, Kamille oder Pfefferminz wird von sehr vielen Menschen als angenehm empfunden.

 

Stern  Andere kostenlose Dünger


 

Asche aus dem Kamin wirkt alkalisch und erhöht den PH-Wert im Boden und kann auch als Dünger für Kalium liebende Pflanzen verwendet werden. Viele Gartenfreunde und Kleingärtner nutzen Bioabfälle und Bananenschalen als Dünger für Rosen. In den Bananenschalen sind Mineralien und Spurenelemente in großen Mengen enthalten. Kleingeschnitten kann man die Bananenschalen gut in den Boden einarbeiten. In den Boden eingearbeitete Finger- und Fußnägel sind natürliche Stickstofflieferanten und somit gut als Naturdünger geeignet.

 

 

YouTube Video - Chidos in Berlin - Pilze auf Kaffeesatz

 

Niemand fliegt nach Brasilien, nur um eine Tasse Kaffee zu trinken! Ganz sicher nicht, aber wenn auch Sie Interesse am Besuch einer Kaffeeplantage in Brasilien haben und einmal die Produktion von Kaffee hautnah miterleben möchten, dann können Sie das auf einer unserer Touren zu einer brasilianischen Fazenda mit eigenen Augen betrachten. Hier kann man Urlaub machen im Kaffeeland Minas Gerais und Parana im Ferienapartment und von dort aus die umliegenden Kaffeeplantagen besuchen!

 

 

YouTube Video - Rota do Café - Die Kaffeeroute

Lesen Sie auch unsere Seite Mahlzeiten. Wenn Sie dort auf die Bilder klicken, sehen Sie die dazugehörigen Rezepte in Kurzform. Damit kann jedes Fest exotisch, tropisch oder eben auch brasilianisch werden.

Noch mehr Wissen über Kaffee? Deutscher Kaffeeverband